Kandidatencheck

Dittmar (SPD): „Einsparungen bei Apotheken – überflüssig“

, Uhr
SPD-Gesundheitsexpertin Sabine Dittmar will die Apotheken vor Ort stärken, nicht zur Kasse bitten.
Berlin -

Mit der SPD wird es nach der Bundestagswahl vorerst keine Reformen im Apothekenbereich geben. Dies machte Gesundheitsexpertin Sabine Dittmar im „Kandidatencheck“ von APOTHEKE ADHOC deutlich.

Mit dem Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) habe man gerade erst umfangreiche Veränderungen auf den Weg gebracht – und die gelte es jetzt mit Leben zu erfüllen. Die verschiedenen Maßnahmen dienten dazu, die Apotheken vor Ort zu stärken. Als Beispiele nannte sie pharmazeutische Dienstleistungen und Grippeschutzimpfungen. Diese müsste nun von den Apotheken umgesetzt werden, machte sie ihre Erwartungshaltung deutlich.

Eine Diskussion über Apothekenketten hält Dittmar nicht für sinnvoll. Es sei zwar richtig, dass die Zahl der Apotheken insgesamt abnehme. Aber die Zahl der Filialen steige entsprechend. Die Maßnahmen aus dem VOASG müssten sich nun entfalten, „damit wir auch in Zukunft starke inhabergeführte Apotheken haben“. Eine Debatte über Einsparungen sei daher aktuell überflüssig.

Beim Thema Rx-Versandverbot sei ihre Haltung unverändert: Der Versandhandel sei eine Ergänzung, insbesondere für Patienten mit besonderem Versorgungsbedarf. Mit dem VOASG habe man für einheitliche Abgabepreise gesorgt und sichere damit einen fairen Wettbewerb zwischen ausländischen Versendern und deutschen Vor-Ort-Apotheken.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Treffen mit Apothekern und Ärzten
Holetschek: Allianz gegen das Sparpaket »
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
37,6 Millionen Euro in Cannabis
Tabakhersteller steigt bei Sanity ein»
Forderungen müssen angemeldet werden
Beragena: Apotheken als Insolvenzgläubiger»
Augentropfen mit Farbstoff
Dr. Theiss macht Augen blau»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»