Produkttest

Sat.1-Studentin testet Apotheke und Drogerie APOTHEKE ADHOC, 05.12.2017 15:11 Uhr

Berlin - Die Sat.1 Sendung „Total Gesund“ hat Apotheken- und Drogerieprodukte verglichen. Der Mass Market hat die Tester nicht nur beim Preis überzeugt, sondern auch mit der Qualität. Der Versuchsaufbau ist allerdings mehr als dürftig: Studentin Anett Dippner testet die Produkte im Selbstversuch.

Die Studentin hat Wärmepflaster mit Eisenpulver aus Apotheke und Drogerie für 4,47 Euro beziehungsweise 1,50 Euro aufgeklebt, Erkältungstee für 9,88 Euro beziehungsweise 6,49 Euro getrunken und Magendarmkapseln für 7,25 Euro beziehungsweise 3,25 Euro verglichen. Als Experte im Studio ist Professor Dr. Thomas Kurscheid geladen, der in Bonn eine Praxis für Allgemeinmedizin leitet.

Für ihren Produkttest schneidet Dippner die Pflaster auf und wiegt das enthaltene Pulver ab. Bei Pflaster aus der Drogerie sind 35 Gramm enthalten, bei dem Produkt aus der Apotheke 13 Gramm. Dann klebt sie sich die Pflaster auf die Schulter. Ihr Fazit: Das Pflaster aus der Drogerie wärmt besser.

Beim Erkältungstee werden die Inhaltsstoffe auf der Packung verglichen, die identisch sind. Beim Geschmack findet die Studentin kaum Unterschiede. Das Drogerieprodukt macht schließlich das Rennen, weil es weniger bitter schmeckt. Die Magendarmkapseln enthalten ebenfalls den gleichen Inhaltsstoff, 125mg Simeticon. Auch Blister und Tabletten sehen sich sehr ähnlich. Tatsächlich ausprobiert werden die Präparate allerdings nicht.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte