Industrieapotheker

„Intrigen abzuwehren, gehört dazu“ Carolin Bauer, 07.09.2018 09:56 Uhr

Berlin - In großen Konzernen müssen Apotheker mit Führungspositionen mitunter moralische Aspekte hintenanstellen. Davon geht Dr. Christoph Küster aus, der mehr als 20 Jahre für die Industrie tätig ist. Der Apotheker war bei Salutas (Novartis), Boehringer-Ingelheim und Sanofi-Aventis beschäftigt. Zudem ist er Vorsitzender der Fachgruppe Industriepharmazie bei der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG). Er erklärt im Interview, welche Spannungsfelder es in der Industrie gibt und wie sich Vor-Ort-Apotheken als attraktiver Arbeitgeber behaupten könnten.

ADHOC: Warum wechseln Industrieapotheker trotz des schlechteren Gehaltes zurück in die Offizin?
KÜSTER: Das kann viele Gründe haben. Manche wollen selbstständig sein und in kleineren Teams arbeiten. In der Produktion hat eine Führungskraft schnell eine Personalverantwortung für 30 bis 40 Beschäftigte. Andere tun sich mit Konzernstrukturen schwer. Bei vielen liegt es auch an der Hierarchie-Ebene, in der sie sich nicht mehr wohl fühlen. Ich selbst habe die Industrie als Angestellter gerade verlassen, weil ich zwei Ebenen über meiner „politischen“ Kompetenz angelangt bin.

ADHOC: Das heißt?
KÜSTER: In großen Konzernen arbeitet das mittlere und obere Management nicht nur noch für das Unternehmen selbst, sondern auch sehr stark für die eigene Karriere. Das sieht man in der Pharmaindustrie, aber auch in anderen Bereichen. Denken sie an Volkswagen oder die Deutsche Bank. Ab einer bestimmten Position ist man sehr damit beschäftigt, Intrigen abzuwehren oder selbst zu spinnen, um voranzukommen. Weiter einen richtig guten Job zu machen, reicht irgendwann nicht mehr. Wer nicht mitmacht, hat es schwerer.

ADHOC: Apotheker brauchen in der Industrie also ein dickes Fell?
KÜSTER: Die Situation ist schwer vergleichbar. Die Apotheke vor Ort ist eingeschränkt, was das wirtschaftliche Optimierungspotenzial angeht. Das einzige, was der Leiter von seinen Mitarbeitern verlangen kann, um den Gewinn zu steigern, ist mit Nachdruck Zusatzverkäufe zu generieren. Bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln kann man nichts optimieren. In der Industrie ist das anders. In den Bereichen, wo es um Investitionen in Millionenhöhe geht, werden Qualität und Effizienz permanent verglichen. In der Produktion gibt es für den Abteilungsleiter ständig Diskussionen um Nutzen und Kosten. Das kann man persönlich als unmoralisch empfinden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Kapazitätsprobleme durch Coronakrise<

BPhD warnt: 2000 Studenten vom Staatsexamen ausgeschlossen»

Phase-III-Studie abgeschlossen

Remdesivir: Wirksamkeit bestätigt»

Arzneimittelausgaben

April-Delle: 15 Prozent weniger Rezepte»
Markt

IT-Umstellung

Apobank-Störung: Für Kunden nicht erreichbar»

„Keine Revolution, aber stetige Entwicklung“

Baden-Württemberg: Telemedizin für Häftlinge»

Fusion erst Ende 2021

Gehe/Alliance-Deal: McKesson schreibt Millionen ab»
Politik

Bundesbehörden

Verschmolzen: Dimdi unter dem BfArM-Dach»

Spahn-Verordnung

GKV: Pooling statt Corona-Massentests»

Umfrage zum Notdienst

Wort & Bild Verlag feiert Tag der Apotheke»
Internationales

Compassionate Use

Statt Propofol und Midazolam: Klinik testet Remimazolam  »

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»
Pharmazie

Malaria-Medikament

Artesunat: Behandlung schwerer Malaria»

Duale Immuntherapie

Opdivo/Yervoy gegen Lungenkrebs»

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»
Panorama

Wasser und Seife statt Sekt und Häppchen

Apotheker ohne Grenzen: Jubiläum in der Krise»

Corona-Impfstoff

Jeder Zweite würde sich impfen lassen»

Kriminelle verwüsten Apotheke

200.000 Euro Schaden: Apothekeneinbrecher gefasst»
Apothekenpraxis

Datenschutz: Wer darf abmahnen?

EuGH-Verfahren zu DSGVO-Abmahnungen»

Pille danach

EllaOne: Generika von Hexal, Mylan und Aliud»

OTC-Hersteller

Stada kauft Cetebe und Lemocin»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»