DocMorris-Test: „Ein Onlineshop, mehr nicht“

, Uhr

Der Kaufprozess sei dagegen „kompakt gehalten und klar in seinen Teilschritten“. Auch die Formulare für die Registrierung und den Bestellprozess funktionierten, könnten aber nutzerfreundlicher sein. So dürften die wenigsten Nutzer im voreingestellten Jahr 1921 geboren sein.

Die Wahrnehmung der Marke (Brand Perception: 2,3) wird eher abgestraft – zu wenig DocMorris. Lautet das URteil. Und auch die Freude an der Nutzung ist begrenzt (Joy of use: 2), da der Nutzer vergeblich innovative Services und Funktionen suche. „Trotz gesetzlicher Limitierungen im Umgang mit rezeptpflichtigen Medikamenten (Einreichen eines Originalrezepts per Post) verpasst DocMorris die Möglichkeit, Kunden interaktiv zu beraten und sich als führende Online-Apotheke zu positionieren“, schreibt Lucht.

Und so lautet das Fazit des Testers: „DocMorris – Ein Online-Shop, mehr nicht.“ Vom eigenen Anspruch „Die Apotheke“ sei der Versender ein gutes Stück entfernt. „Den größten Nachholbedarf sehen wir im Bereich der Online-Beratung und den Services, hier kann im Verhältnis zu Marktbegleitern noch zugelegt werden“, so das Fazit.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Bienen-Apotheken auf drei Plattformen
Essenslieferdienst Wolt bringt Apothekenexklusives »
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»