Rezeptur Retax

Inkompatible Kombinationen Alexandra Negt, 19.06.2020 14:36 Uhr

Berlin - Hat ein Arzt eine Rezeptur mit mehreren Wirkstoffen verordnet, so muss in der Apotheke geprüft werden, ob diese in der Rezeptur in Wechselwirkung miteinander treten. Wirkstoffe besitzen darüber hinaus unterschiedliche rezeptierbare pH-Bereiche, sodass eine Herstellung eventuell nicht möglich ist. Wenn trotz Pufferung, Grundlagenaustausch & Co. keine plausible Zusammensetzung erreicht werden kann, bleibt oft nur die getrennte Herstellung. Eine einfache Rücksprache mit dem Arzt und ein Vermerk auf dem Rezept reicht hier nicht aus.

Es ist der Klassiker in der Rezeptur: Eine Creme mit Antibiotikum, Kortison und Antimykotikum, um den unspezifischen Ausschlag des Betroffenen schnellstmöglich zu lindern. Abgesehen davon, dass die Kombination dieser Wirkstoffgruppen nicht bei allen dermatologischen Krankheitsbildern vorteilhaft ist, kommt es mit Sicherheit zu Inkompatibilitäten. Immer noch häufig zusammen verordnet wird Clotrimazol beispielsweise mit Betamethason.

Cave:

Vertragsärzte sind zur isolierten Verordnung von Rezepturen verpflichtet. Das heißt, dass pro Rezept nur eine Rezeptur verordnet werden darf. Entschließt sich die Apotheke nach Rücksprache mit dem verordnenden Arzt zur Herstellung von zwei Rezepturen, so muss dieser zwei neue Rezepte ausstellen. Gemäß Ziffer 11 Satz 2 der von den Vertragsärzten einzuhaltenden Erläuterungen zur Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung für das Muster 16 ist bei Verordnungen in Form von Rezepturen pro Rezeptur ein Verordnungsblatt zu verwenden. Der Patient sollte bei der Abgabe darüber aufgeklärt werden, dass er zwei Tuben oder Kruken mit nach Hause bekommt, die er mitunter unterschiedlich lange anwenden soll. Das ursprüngliche Rezept ist zu vernichten. Wird bei der Abholung eine Zuzahlung von 5 Euro oder mehr fällig, so sollte der Patient im Vorhinein über diesen, nun doppelt zu begleichenden Betrag, informiert werden.

Clotrimazol – Betamethasonvalerat – Basiscreme

Bei der Kombination von Clotrimazol mit Betamethasonvalerat besteht in wasserhaltigen Zubereitungen ein Problem bezüglich der Stabilität des Gluccocorticoids. Betamethason hat sein Wirkoptimum im schwach sauren Milieu, Clotrimazol im neutralen bis basischen Bereich. Durch den Zusatz von Natriumedetat kann ein pH-Wert zwischen 4 und 6 erzielt werden – dieser gilt als Kompromiss bezogen auf die Stabilität zwischen Clotrimazol und Betamethason. Mit zusätzlicher Pufferung ist die Haltbarkeit in Kombination mit Basiscreme auf maximal vier Wochen zu begrenzen. Ohne Pufferung zersetzt sich das Kortison, näherer Untersuchungen hierzu fehlen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»