AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler APOTHEKE ADHOC, 22.05.2019 17:25 Uhr

Berlin - Nachdem bereits Candesartan-comp von Puren und Pregabalin Basics in den vergangenen Wochen aufgrund von Kennzeichnungsfehlern zurück gerufen wurden, schließt sich nun Aristo mit dem gleichen Grund an: Die Ebastin-Umverpackung trägt eine falsche Stärke.

Ebastin Aristo 20 mg, 50 Schmelztabletten, Charge: 2033444

Auf Grund eines Kennzeichnungsfehlers lässt die Firma Aristo das Präparat in der genannten Charge über die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) zurückrufen. Der Fehler betrifft die Kennzeichnung der Stärken auf der Faltschachtel. Die Wirkstoff-Stärke ist auf der Frontseite mit Blindenschrift nach der Produktbezeichnung im blau hinterlegten Farbbalken fehlerhaft mit „10 mg“ anstelle von „20 mg“ angegeben. Auf allen anderen Seiten ist die korrekte Stärkenbezeichnung von 20 mg aufgedruckt. Auch die Informationen in Blindenschrift und auf der Blister-Rückseite sind korrekt. Weitere Chargen und Packungsgrößen sind nicht betroffen.

Apotheker werden gebeten, Kunden, welche mit dem genannten Präparat versorgt wurden, über die Sachlage zu informieren und eine Rückgabe der Packung zu veranlassen. Die erstmalige Auslieferung der Ware erfolgte ab dem 14. Mai 2019.

Es wird um eine Überprüfung der Lagerbestände und Rücksendung vorhandener Packungen, mittels APG-Formular zur Gutschrift über der pharmazeutischen Großhandel, gebeten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Schleswig-Holstein

Kammer will Apotheken definieren»

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»