Vergütung

Honorargutachten: Apotheker hält dagegen Lothar Klein, 03.01.2018 15:15 Uhr

Berlin - Das im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) erstellte Honorargutachten hat die Apotheker aufgeschreckt. Die 2hm-Gutachter kommen zu dem Schluss, dass die Apotheker deutlich zu viel Honorar kassieren: 1,24 Milliarden Euro wollen die Gutachter durch eine Umstellung jährlich abschöpfen. Als Vergleichsmaßstab dient das Gehalt eines leitenden Klinikapothekers. Viel zu wenig, schimpft der Stuttgarter Apotheker Werner Ernst und rechnet den Experten in seinem „Gegengutachten“ betriebswirtschaftliche Defizite vor.

Im Honorargutachten finde er „überhaupt nichts über die Amortisation des Kaufpreises für eine Apotheke“, kritisiert Ernst die Gutachten für den gewählten Vergleich mit dem Einkommen eines Klinikapothekers und weiter: „Wenn ich heute eine Apotheke kaufe oder neu gründe, brauche ich mindestens 500.000 Euro plus Warenlager.“ So ähnlich waren seine Erfahrungen bei einer Neugründung im Jahr 2012.

Vor fünf Jahren eröffnete er die Laralex-Apotheke Killesberg im neu entstandenen Einkaufszentrum Killesberg Höhe auf dem alten Messegelände in Stuttgart. In der Landeshauptstadt und Ludwigsburg betreibt Ernst gemeinsam mit seiner Frau Dr. Susanne Ernst sieben Apotheken. Inzwischen ist auch seine Tochter Dr. Alexandra Ernst ins elterliche Apothekennetz eingestiegen.

Mit dem Honorargutachten hat der in betriebswirtschaftlichen Fragen versierte Apotheker und Unternehmer so seine Schwierigkeiten: Das Einkommen eines Klinikapothekers als Maßstab für die Honorarberechnungen anzusetzen, hält Ernst für realitätsfern und macht seine Gegenrechnung auf: Der Staat erlaube ihm immerhin die Investition von 500.000 Euro steuerlich abzuschreiben, da davon auszugehen sei, dass nach der Abschreibungszeit das Wirtschaftsgut ersetzt werden müs

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»

Verunreinigungen

NDMA in Ranitidin: „Ein Marketing-Gag, weiter nichts“»

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

Retaxfalle: Rezeptgültigkeit

PKV-Rezept: 3500 Euro Schaden»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»