Reisemedizin

„Lieber einmal mehr als gar nicht impfen“ Deniz Cicek-Görkem, 22.06.2018 12:42 Uhr

Berlin - Der Sommer rückt näher, damit verbunden die Urlaubssaison. Bei Reisen ins Ausland ist eine gute Vorbereitung besonders wichtig, je nach Land können bestimmte Impfungen Pflicht sein. Auch sonst gibt es einiges zu beachten. Welche Medikamente gehören ins Gepäck und was ist beim Umgang mit Lebensmitteln wichtig? Reisemediziner Dr. Christian Schönfeld vom Institut für Tropenmedizin in der Berliner Charité klärt auf. Und im LABOR von APOTHEKE ADHOC gibt es einen Download zur kompletten Reiseapotheke.

Personen, die vor ihrem Aufbruch in ferne Länder eine Beratung brauchen, können die reisemedizinische Sprechstunde des Virchow-Klinikums der Charité in Anspruch nehmen und sich auch einen Impfplan erstellen lassen – sogar samstags. „Reisende kommen oft zu kurzfristig“, berichtet Schönfeld, der seit 30 Jahren als Reisemediziner tätig ist. Dann kann es zeitlich eng werden, um alle notwendigen Impfungen durchzuführen. Für Tollwut brauche man beispielsweise drei Injektionen für eine Immunisierung. „Abhängig von Zeit und Wunsch des Patienten stellen wir einen Impfplan zusammen und überprüfen den Ist- mit dem Soll-Zustand“, erklärt er.

Bei der Beurteilung würden Reiseziele, -dauer, Alter und der allgemeine Gesundheitszustand sowie Allergien berücksichtigt. Auch der Impfstatus des Reisenden spiele eine Rolle; orientiert werde sich an den Standardimpfungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Jede Beratung ist somit für den einzelnen Patienten individuell. Bei einem nicht dokumentierten Impfstatus, beispielsweise bei einem fehlenden Impfbuch, würden Ärzte nach Empfehlungen der STIKO handeln und erneut impfen, auch wenn die Person möglicherweise schon geimpft ist. „Lieber einmal mehr impfen, als nicht zu impfen.“

„Für Reisen nach Afrika ist die Gelbfieberimpfung oft Pflicht“, sagt Schönfeld. Je nach Land können auch andere Impfungen bei der Einreise verlangt werden. Dabei müsse das gelbe Impfbuch (internationales Impfbuch der WHO) vorgezeigt werden. Reisende, die beispielsweise nach Mekka pilgern, müssen sich vorher gegen ACWY-Meningokokken impfen lassen. Empfohlen werden tetravalente Vakzine. Bei Reisen in den indischen Subkontinent sollte gegen Typhus geimpft werden. Weiterhin seien Immunisierungen gegen Hepatitis sehr wichtig: „Die Hepatitis-A-Impfung ist die Impfung für die Reise, B dagegen fürs Leben“, kommentiert der Reisemediziner.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Pneumokokken-Impfstoff

Prevenar ist zurück»

Modellprojekt

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler»

Corona-Schutzmaßnahmen

Einzelhandel: Landespolitiker wollen Maskenpflicht abschaffen»
Markt

Natürlich zu vollerem Haar

Neu von Orthomol: Hair intense»

Corona-Krise

Umsatzeinbruch bei Beiersdorf»

Neuer Name, alte Rezeptur

Bach: Aus Rescue wird Rescura»
Politik

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Im Einzelhandel

Breite Mehrheit gegen Abschaffung der Maskenpflicht»
Internationales

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»
Pharmazie

Modelle für die Corona-Forschung

Uni Bochum züchtet Test-Lungen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Nur jeder fünfte ist geimpft

Influenza-Impflücken bei Chronikern»
Panorama

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»
Apothekenpraxis

Kein Scherz!

Kein Filialleiter zu finden: Apotheke zu verschenken»

Friedenspflicht bei Pseudoarztnummer

Entlassrezepte: 4444444 gilt nicht mehr»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»