Selbstmedikation

Beratungs-Check: Fußpilz Cynthia Möthrath, 21.01.2020 15:07 Uhr

Berlin - Klassischerweise sind Fußpilzberatungen vor allem im Sommer ein Thema, doch auch im Winter kann es beispielsweise durch luftundurchlässiges Schuhwerk oder Schwimmbad- und Saunabesuche zu Infektionen kommen. Bei der Beratung gibt es einige Aspekte zu beachten.

Es juckt und schuppt – vor allem zwischen den Zehen: Die Zehen-Zwischenräume bilden ein ideales Klima und stellen den perfekten Nährboden für Dermatophyten dar. Daher kann es leicht zu einer Besiedlung mit den Pilzen kommen. Neben Juckreiz können auch Rötungen oder ein brennendes Gefühl auf einen Fußpilz hindeuten. In einigen Fällen wirkt die Haut der Zehenzwischenräume weißlich und aufgequollen. Bei längerer Infektion können sich schmerzhafte und nässende Hautrisse bilden, die wiederum die ideale Eintrittspforte für weitere Erreger darstellen.

Die Übertragung und Ansteckung erfolgt über infizierte Hautschüppchen, die Betroffene verlieren. So können sie schließlich in die Hornschicht der Füße anderer Personen eindringen und dort eine neue Infektion auslösen. Die Erreger des Fußpilzes sind meist Fadenpilze, sogenannte „Dermatophyten“. Sie ernähren sich vom Keratin in der Hornschicht. Die Sporen der Pilze können auch außerhalb des Körpers noch sehr lange überleben, zum Beispiel auf Fußböden, in Schuhen, Socken oder Handtüchern. Daher ist bei einer Infektion sehr stark auf gründliche Hygiene zu achten.

Besonders oft kommt es bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem zu Infektionen. Risikogruppen für eine Infektion sind neben Sportlern auch Personen, die häufig geschlossene, nicht atmungsaktive Schuhe tragen. Auch Diabetiker sind gefährdet, da sie kleinste Verletzungen durch Neuropathien oft nicht rechtzeitig bemerken. Senioren können auch unter Fußpilz leiden, da die Durchblutung mit zunehmendem Alter häufig abnimmt. Druckstellen oder Fußfehlstellungen können ebenso eine Infektion begünstigen. Aber auch durch übertriebene Hygiene kann die Haut gereizt und der Säureschutzmantel der Haut gestört werden – Keime haben dann leichtes Spiel.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Montgomery: CoV-2-Impfstoff frühestens nächstes Jahr»

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»
Markt

Klinikketten

Asklepios will Rhön kaufen»

Kampf ums eRezept

Teleclinic verballhornt DocMorris-Slogan»

Interner 6-Punkte-Plan gegen Corona

Noventi: Meetingverbot, Homeoffice und distanzierte Höflichkeit»
Politik

Coronavirus-Epidemie

Sars-CoV-2: 30 neue Fälle, 1000 Menschen in Heim-Quarantäne»

IKK Südwest

Kasse schaltet Engpass-Kummertelefon»

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »
Internationales

Tetravalente Vakzine

FDA: Spezieller Grippeimpfstoff ab 65»

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»
Pharmazie

GSK erweitert Indikation für Dreifachkombi

Trelegy-Ellipta – jetzt auch bei Asthma»

Rote-Hand-Brief

Mepact: Filterlecks bei Rekonstitution»

Zwei neue Fälle in Baden-Württemberg

CoV-2: Erstmals Infektion bei Grippe-Untersuchung festgestellt»
Panorama

Coronavirus

RKI: 53 bestätigte Fälle»

Masern-Impfpflicht

Erzieher mit Impfpass-Check überfordert»

„Wie ein Roboter“

Bonn: Mordversuch auf Psychopharmaka»
Apothekenpraxis

Coronavirus Sars-CoV-2

NHS verlangt Isolierräume in Apotheken»

WHO-Anleitung

Rezeptur für Desinfektionsmittel»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»
PTA Live

Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe»

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»