Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast APOTHEKE ADHOC, 18.10.2019 10:55 Uhr

Berlin - Seit dem bekannt gewordenen Todesfall im Zusammenhang mit dem Magenmittel Iberogast ist das Präparat immer wieder Thema in den Medien. In dieser Woche hat sich auch das Verbrauchermagazin „Marktcheck“ zur Mission gemacht, ihre Zuschauer über die Risiken zu informieren.

Bekannt aus dem Format sind die Passantenumfragen in Fußgängerzonen: Auch im Bericht über Iberogast werden die Verbraucher zunächst gefragt, wofür das Medikament bei ihnen Verwendung findet. Nachdem der Verdacht auf die leberschädigende Wirkung offengelegt wird, zeigen sich die Verbraucher überrascht: „Ne, das habe ich nicht gewusst“ und „Das wäre ja bei mit ganz schlecht“ heißt es seitens der Befragten.

Die Zusammensetzung der Lösung wird im Beitrag erklärt, diskutiert wird stets über das enthaltene Schöllkraut. Anschließend wird die Forderungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aus 2008 zitiert, entsprechende Warnhinweise im Beipackzettel hinzuzufügen, die der damalige Zulassungsinhaber Steigerwald ablehnte. Bayer hatte das Unternehmen 2013 übernommen. Nach weiteren Verdachtsfällen im Jahr 2016 gab es eine erneute Forderung seitens des BfArM. Bis heute klagt Bayer dagegen, heißt es im Beitrag.

Pharmakritiker Wolfgang Becker-Brüser wird im Beitrag als Arzneimittelexperte um eine Einschätzung gebeten: „Bayer hat bei Iberogast den vorbeugenden Verbraucherschutz ignoriert.“ Das Schädigungspotenzial sei zwar relativ gering, räumt er ein. Im Ernstfall könne die Schädigung aber derart bedrohlich sein, dass man eine Einnahme nicht rechtfertigen könne, so Becker-Brüser.

Im Juli berichtete das Handelsblatt, dass Staatsanwaltschaft Köln ein Gutachten in Auftrag gegeben habe, um einen Zusammenhang zwischen der Einnahme des Mittels und einem Todesfall im Jahr 2018 zu klären. Bayer hatte zwar auf das Bekanntwerden des Todesfalls schon damals reagiert und die Warnhinweise seinerzeit in die Gebrauchsinformation aufgenommen. Zu dem Handelsblattbericht äußerte der Konzern sich dahingehend, dass bei diesem Fall eine Patientin eine Leberschädigung erlitten habe und an den Komplikationen einer nachfolgenden Lebertransplantation verstorben sei.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hilfsmittelhersteller

Bauerfeind: Firmenchef tritt nach 45 Jahren ab»

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»
Politik

Lieferengpässe

„Patienten haben ein Recht auf unverzügliche Versorgung“»

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»
Panorama

Medizinskandal

Falsche Ärztin: Opfer exhumiert»

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»
Apothekenpraxis

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»