Lagerbedingungen

Kühle Taschen und heißes Wetter Cynthia Möthrath, 08.06.2018 16:26 Uhr

Berlin - Die sommerlichen Temperaturen sind gut fürs Gemüt. Für viele Arzneimittel jedoch ist die Hitze gefährlich. Kühlpflichtige Arzneimittel müssen während der warmen Monate unbedingt ordnungsgemäß gelagert und transportiert werden.

Vor allem eiweißhaltige Arzneimittel wie Insuline, Impfstoffe aber auch sogenannte Biologicals tragen den Aufdruck „im Kühlschrank aufbewahren“. Das bedeutet, sie müssen konstant zwischen zwei und acht Grad aufbewahrt werden. Diese Arzneimittel werden deshalb auch als kühlpflichtig bezeichnet. Wichtig ist, dass sie jedoch auch nicht zu kalt gelagert werden, denn sie dürfen keinesfalls einfrieren. Eine zu warme, aber auch zu kalte Lagerung kann nämlich eine Wirkminderung oder sogar einen kompletten Wirkverlust zur Folge haben.

In der Apotheke wird die optimale Temperatur täglich dokumentiert. Doch sobald das Arzneimittel die Apotheke verlässt, muss auch hier die ordnungsgemäße Lagerung gewährleistet sein. Deshalb sollte dem Kunden bei wärmeren Temperaturen unbedingt immer eine kühle Transportmöglichkeit zur Verfügung gestellt werden. Hierfür eignen sich Isoliertaschen oder Styroporbehälter. Zusammen mit einem Kühlakku kann so die Temperatur über einen gewissen Zeitraum gehalten werden, bis das Arzneimittel zu Hause, oder in der Arztpraxis direkt in den nächsten Kühlschrank wandert. Der Kühlakku für den Transport sollte unbedingt in Papier oder Folie eingewickelt werden, da die Verpackung sonst am Kühlelement festfrieren kann.

Die Kühltaschen werden in den meisten Apotheken als Service mitgegeben. Viele Kunden sind dankbar dafür und bringen die Taschen beim nächsten Besuch wieder mit. Das ist nicht nur gut für die Apotheke, sondern auch für die Umwelt, da sie so mehrfach verwendet werden können. Werden die Taschen zurückgegeben, sollten sie vor der nächsten Angabe desinfiziert werden. Gleiches gilt für den Kühlakku.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sanofi kooperiert mit Cara Care

Buscomint: Die App zum Arzneimittel»

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»