Rückenschmerzen

Fünf Tipps bei Kreuzschmerzen APOTHEKE ADHOC/dpa, 13.02.2018 12:49 Uhr

Berlin - Sie sind akut oder ständige Begleiter beim Sitzen, Stehen und Gehen – „Kreuzschmerzen“. Etwa 85 Prozent der Deutschen hatten bereits einmal im Leben eine Erfahrung mit dem Volksleiden. Die Schmerzen liegen unterhalb der Rippen und oberhalb des Gesäßes, können akut oder chronisch und sehr unterschiedlicher Genese sein. Klar ist – sie gelten als Frühwarnsignal. Der Körper gibt Warnzeichen für Verspannungen, Unfälle oder Krankheiten. Im Extremfall ist der Dauerschmerz losgelöst von jeglicher Warnfunktion ständiger Begleiter der Betroffenen. Damit es nicht dazu kommt, dass winzige Reize bereits die erinnerte Schmerzkaskade auslösen: Fünf Tipps „gegen Rücken“.

Tipp eins: Wer rastet, der rostet. Gegen den Schmerz im unteren Rücken hilft primär Bewegung im Alltag. Dies empfiehlt aktuell die Patientenleitlinie 11/2017 der Bundesärztekammer (BÄK) und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Auch Reinhard Schneiderhan von der Deutschen Wirbelsäulenliga gibt Tipps. Als Beispiel: Betroffene können im Vierfüßlerstand einen Katzenbuckel machen. Beim Einatmen gehen sie anschließend leicht ins Hohlkreuz. Beim Ausatmen wechseln sie zurück in den Katzenbuckel. Das Ganze soll zwölf Mal wiederholt werden.

Dabei nicht übertreiben. Denn falscher oder übertriebener Sport kann die Kreuzschmerzen sogar fördern. Das Gegenteil von Sport, also die „schonende Bettruhe“ ist dagegen eher schädlich. Die Experten formulieren hierzu: „Viele aussagekräftige Studien belegen, dass Bettruhe Beschwerden nicht bessert, sondern eher verstärkt und die Heilung verzögert.“ Neben dem verlangsamten Heilungsprozess fördert Ruhe bei Kreuzschmerzen noch den Muskelabbau.

Als Sonderform der Bewegung gelten „wöchentliche Bewegungstherapien“. Krankengymnastik, Rehagruppen, Yoga oder die Alexandertechnik sind laut Studien nicht effektiver als Alltagsbewegung, doch eine Hilfe, damit der Schmerz nicht chronisch wird. Bei Chronikern sind sie wirksamer als Medikamente, körperliche Schonung oder allgemeine medizinische Versorgung. Welche Bewegungsform der anderen überlegen ist – also Yoga beispielsweise der Krankengymnastik – ist noch unzureichend erforscht. Es empfiehlt sich ein Abstimmen auf individuelle Vorlieben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Zunahme von Übergriffen in der Coronakrise

Codewort am HV: Apotheken helfen gegen häusliche Gewalt»

Genauigkeit fragwürdig

AMK sieht Schnelltest kritisch»

Corona-Hotspot in Bayern

Corona: Apotheker will helfen – und findet niemanden»
Markt

Erkältungsmittel

Sinupret-Saft: Bionorica streitet mit BfArM»

Corona beschleunigt Digitalisierung

Hersteller setzen auf eCommerce»

Verbraucher erwarten Schließungen

Nach Corona: Stationärer Handel in der Krise?»
Politik

„Abhängigkeit bei Medikamenten und Schutzausrüstung“

Altmaier: Brauchen mehrere Milliarden Schutzmasken»

Botendienst-Honorar

VIA: Kassen fallen Spahn in den Rücken»

Corona-Kampagne

SPD sagt: Danke, Apotheke»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Partikel im Vial

Fungizone geht retour»

Krebsmedikament gegen Immunreaktion

Jakavi bei Covid-19»

Rückruf

Isocillin muss retour»
Panorama

Baumwollmasken und chirurgischer Mundschutz

Viren werden beim Husten nicht gestoppt»

BAVC

Kurzarbeit in der Chemie- und Pharmabranche steigt rasant»

Hamburg

UKE empfiehlt Lockerung der Corona-Auflagen noch im April»
Apothekenpraxis

Engpässe wegen Corona

EMA empfiehlt Apothekenkontrolle und Versandbeschränkung»

So planen die Apothekenteams

Zwangsquarantäne, Morphin-Vorrat und Schnelltests»

Corona-Maßnahmen

Teilmengen: Kassen trauen Apotheken nicht»
PTA Live

50 Euro für eine Atemmaske?

Angeblicher Wucher: Reporter soll PTA bedroht haben»

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»
Erkältungs-Tipps

Husten, Schnupfen, Heiserkeit 

Erkältung: Ab wann sollte man zum Arzt»

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Impfschutz

Kleiner Pieks – Großer Wert fürs Baby»

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Sensibelchen mit besonderen Bedürfnissen

Allergische Haut: Weniger ist oft mehr»

Stärkung der Hautbarriere

Ectoin: Wasserspeicherwunder aus Bakterien»

Epidermis – die äußerste Körperschicht

Aufbau der Haut»