„Die Kunden rufen mich an, weil sie keinen Arzt erreichen“

, Uhr

Berlin - Es ist kurz nach Mittag und Apothekerin Cordula Eichhorn ist auf dem Heimweg. Die Inhaberin der Rathaus-Apotheke in Eppstein hat einen Notdienst hinter sich und im Anschluss noch in der Offizin gearbeitet. „Nichts hat sich seit Corona so geändert wie die Notdienste“, sagt sie. Sie leiste immer öfter eine „kostenlose medizinische Beratung“ am Telefon, ohne damit Umsatz zu generieren.

Die Anfragen im Notdienst haben sich laut Eichhorn seit der Pandemie stark verändert. Wo früher der Notarzt kontaktiert wurde, werde jetzt in der Apotheke angerufen. Eine Frau habe beispielsweise gefragt, was sie mit ihrem Vater tun solle, der gestürzt sei – sie könne sonst niemanden erreichen, sagt die Apothekerin. Ein anderer Kunde klagte über Kopfschmerzen und habe wissen wollen, welches Medikament aus seiner Hausapotheke er verwenden solle.

„Ich hatte vergangene Nacht drei Anrufe dieser Art“, sagt Eichhorn. „Die Ärzte können die medizinische Beratung abrechnen, ich mache es umsonst.“ Viele Kunden sagten, es lohne sich dann nicht mehr, zur Apotheke zu fahren. „Das gab es früher nicht. Da haben die Kunden angerufen und gefragt, ob ich geöffnet habe.“ Eine Kollegin habe ihr unlängst bestätigt, dass es in ihrem Notdienstkreis derzeit ähnlich ablaufe.

Viele Anrufe hätten Fragen zu Corona-Auflagen. „Ein Kunde wollte wissen, ob er für seinen Flug in die Türkei morgen einen PCR-Testnachweis benötige. Ich habe ihm gesagt, dass er seinen Reiseveranstalter fragen soll. Daraufhin hat er geantwortet, ob ich das nicht nachsehen könnte.“

Eichhorn kann über solche Anfragen schmunzeln. Dann fällt ihr der Rat ihres Vaters ein, der ebenfalls Apotheker ist: „Rege dich nicht über Kunden auf, sonst kannst du nicht mehr schlafen.“ Die Pharmazeutin versucht diesen Hinweis zu berücksichtigen, wenn sie sich wieder auf ihr Klappbett legt. Doch die nächsten Anrufe lassen nicht lange auf sich warten. „Es gibt so viele Fragen zu Corona. Das kostet viel Zeit und Energie.“

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Save the Date: 30. März 2022
Bestnoten für VISION.A»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»
Klinikversorgung verdoppelt
Testzelt-Vandalismus im Umbaustress»