Shakes, Fat-Blocker & Co.

Der Push fürs Abnehmen – Was eignet sich wann?

, , Uhr

Fat-Blocker

  • Zur Gewichtsreduktion oder Gewichtskontrolle
  • Sollen die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung hemmen
  • Durch die Einnahme werden fettspaltende Enzyme blockiert oder Fette gebunden
  • Überschüssige Fette werden ausgeschieden statt im Körper abgelagert
  • Fat-Blocker können nur eine bestimmte Menge Fett „blockieren“, wird darüber hinaus konsumiert kann sich das in Verdauungsbeschwerden wie Durchfällen, Fettstühlen, Blähungen und Krämpfen äußern
  • Orlistat (Hexal, Ratiopharm und weitere): Hemmung des gastrointestinalen Enzyms Pankreaslipase, Fette werden zum Teil wieder unverdaut ausgeschieden
  • Formoline L112 (Certmedica): Inhaltsstoff: Faserstoff Polyglucosamin mit sehr hoher Fettbindungskapazität, bindet Fette aus der Nahrung und bildet ein Gel, welches ausgeschieden wird

Carb-Blocker

  • Carb-Blocker enthalten meist einen pflanzlichen Glykoproteinkomplex der die Aufnahme von langkettigen Kohlenhydraten hemmen soll
  • möglicher Inhaltsstoff: Chaseolin aus der Kidneybohne, es enthält ein Enzym, das die Aufspaltung von Kohlenhydratmolekülen hemmen soll
  • z.B. BodyMedica Kohlenhydratblocker (Districon)

Quellmittel

  • meist ist Glucomannan enthalten, es wird aus der Konjakwurzel gewonnen und ist ein starkes Quellmittel
  • Vor den Mahlzeiten eingenommen soll es für schnellere Sättigung sorgen, sodass nur kleinere Essensmengen aufgenommen werden
  • z.B. Refigura (Heilpflanzenwohl)

Nahrungsergänzungsmittel

  • Versprechen ein Ankurbeln des Stoffwechselns durch Vitamine oder Mineralstoffe
  • Meist müssen mehrmals täglich mehrere Kapseln/ Tabletten eingenommen werden, jeweils vor den Mahlzeiten

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»