Podcast NMSZW

Tischtennis auf der Titanic

, Uhr
Tischtennis auf der Titanic
Berlin -

Pünktlich zum Tag der Pressefreiheit (3. Mai) tischen unsere Podcast Hosts eine weitere brisante Episode der Berichterstattung aus dem Gesundheitswesen auf. Nachdem ein Vertreter der AOK Rheinland/Hamburg mit der Aussage irritierte, die Apotheken würden die Abgabeerleichterungen nur ausnutzen, ist ein regelrechter Fingerzeig-Wettbewerb ausgebrochen. Statt Lösungsansätze für die Krise im Apothekensystem zu suchen, wird seitens der Krankenkassen mit Polemik auf andere Handlungsträger verwiesen: auf die Pharmaindustrie, auf Ärzte und Ärztinnen, auf die Politik und auf die Apotheken. Mal die eigene Rolle im System reflektieren? Fehlanzeige. Während die Techniker Krankenkasse sich damit rühmt, Partner des OMR Festivals zu sein, und Gesundheitsminister Lauterbach fleißig Neuigkeiten über die Tischtennisplatte im Ministerium postet, laufen in den Apotheken wichtige Arzneimittel wie Fiebersäfte für Kinder leer. Oder um es in der Metapher unserer Hosts Thomas Bellartz und Alexander Müller zu sagen: Auf dem Sonnendeck wird weiter entspannt Aperol geschlürft, während im Maschinenraum der ambulanten Versorgung die Hölle los ist. Fragen, Antworten, Hintergründe – ab heute in der neuen Folge NUR MAL SO ZUM WISSEN.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Bessere Rahmenbedingungen für Praxen
Gesundheitsministerin unterstützt Ärzte-Protest
Mehr aus Ressort
Kammer will Steuererklärung sehen
Berlin: Kammerbeitrag nach Einkommen
„Scheinreform mit allen Mitteln verhindern“
Seyfarth: Lauterbach-Reform gefährdet Menschenleben

APOTHEKE ADHOC Debatte