Brandenburg

„Tacheles“: Kammer redet der Landespolitik ins Gewissen Tobias Lau, 04.02.2019 13:27 Uhr

Berlin - Glaubt man dem Urteil vieler Apotheker, ist es um das Gehör der Politik für die Anliegen des Berufsstands nicht so weit her. Die Landesapothekerkammer Brandenburg (LAK) geht deshalb nun neue Wege: Sie wendet sich mit einem Quartalsheft direkt an die Entscheidungsträger der Landes- und Kommunalpolitik. Zwar geht das Apothekensterben zwischen Uckermark und Lausitz langsamer vonstatten als anderswo. Das könnte sich aber bald rapide ändern, denn der Fachkräftemangel ist hier umso drängender. Die LAK hat deshalb eine zentrale Forderung an die Politik.

39 Prozent der Apotheken in Brandenburg könnten innerhalb der nächsten zehn Jahre schließen, nicht aus wirtschaftlichen Gründen, sondern weil sie keinen Nachfolger oder nicht genug Fachkräfte finden, um den Betrieb weiterzuführen. Bis kurz davor – ins Jahr 2025 – müssen demnach 1100 Apotheker und Pharmazieingenieure ersetzt werden. Letztere sind ein spezifisch ostdeutsches Phänomen: Die Ausbildung des DDR-Berufs Pharmazieingenieur wurde 1990, noch kurz vor der Wiedervereinigung, abgeschafft. Die Berufsgruppe schrumpft seit dem kontinuierlich, um 2025 dürften die letzten der heute noch um die 800 Pharmazieingenieure in Rente gehen.

Die alarmierenden Zahlen liegen seit vergangener Woche auf den Schreibtischen mehrerer hundert Landes- und Lokalpolitiker in Brandenburg. An den Ministerpräsidenten, alle Kabinettsmitglieder, Staatssekretäre, alle Landtagsabgeordneten, Landräte, Bürgermeister, die Kreisvorsitzenden der Parteien – kurz: die politische Klasse des Landes –, aber auch an Sozialverbände wie die Arbeiterwohlfahrt oder den Arbeiter-Samariter-Bund hat die LAK ihr neues Magazin „Tacheles“ versendet.

An insgesamt 466 Adressen sei das Magazin bereits verschickt worden, erklärt eine Sprecherin der Kammer. „Wir möchten den Standpunkt der Kollegenschaft ungefiltert an die Entscheidungsträger des Landes herantragen“, sagt sie. Dafür sind vier Ausgaben pro Jahr geplant, die die Kammer in Zusammenarbeit mit einer externen Medienagentur erarbeitet. Jedes Heft soll einen Schwerpunkt haben, für die nächsten beiden Ausgaben gestaltet sich die Themenfindung denkbar einfach: Im Mai ist Europa- und im September Landtagswahl. Zum Auftakt hat sich die Kammer auf das für sie brennendste Problem konzentriert: den Fachkräftemangel.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»
Politik

Kammerbeschluss

Hamburg: Doppelt so viele Notdienste am Stadtrand»

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»
Panorama

Prävention

Griechenland: Strikte Rauchverbote und hohe Strafen»

Bundesverfassungsgericht

BtM zur Selbsttötung: Karlsruhe muss entscheiden»

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»