BAH-Gesundheitsmonitor

Schneller in der Apotheke als beim Arzt Lothar Klein, 20.08.2019 12:16 Uhr

Berlin - Die Menschen im Osten Deutschlands beurteilen ihre Gesundheitsversorgung vor Ort schlechter als die Einwohner der meisten westlichen Bundesländer. Das hat der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) in seinem Gesundheitsmonitor ermittelt und macht sich Sorgen wegen der anstehenden Landtagswahlen. Der Gesundheitsmonitor kam zudem zu einem überraschenden Ergebnis: Obwohl es deutlich mehr Arztpraxen als Apotheken gibt, schätzen die Befragten den Weg dorthin kürzer ein als zum Mediziner.

In strukturschwachen Regionen könnte gerade die Apotheke vor Ort an Bedeutung gewinnen, sieht der BAH für Apotheken gutes Potenzial. Der Apotheker könne vor allem Menschen mit leichten Erkrankungen beraten und so die Hausärzte entlasten. Bereits heute seien die Selbstmedikation mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten, insbesondere in Verbindung mit der persönlichen fachlichen Beratung in der Apotheke, ein zentraler Baustein in der Gesundheitsversorgung der Menschen.

Zudem sei die Apotheke die Gesundheitseinrichtung, die sich laut Gesundheitsmonitor am nächsten zum Wohnort befindet: Die 2000 Befragten des Gesundheitsmonitor sollten ihre persönliche Einschätzung der Entfernung zur nächsten Apotheke, zur nächsten Arztpraxis und zur nächsten Klinik angeben. Das Ergebnis überrascht: Die nächste Apotheke ist nach subjektiver Einschätzung im Durchschnitt 2,9 Kilometer entfernt, die nächste Hausarztpraxis 3,4 Kilometer, der Zahnarzt 3,8 Kilometer und der nächste Hautarzt sogar 5,2 Kilometer. In Deutschland gibt es aber knapp 120.000 niedergelassene Ärzte und nur rund 19.500 Apotheken. Zum Vergleich: Hausärzte gibt es mehr als doppelt so viele.

„Eine gute Zusammenarbeit vor Ort kann viel Negatives wettmachen“, sagt Dr. Hubertus Cranz, Hauptgeschäftsführer des BAH. „Ärzte und Apotheker können in diesem Zusammenhang das Gefühl von Sicherheit geben. So könnten sich Apotheken zu lokalen Gesundheitskompetenz- und Gesundheitskommunikationszentren entwickeln. Diese Zentren bieten dann Orientierung in einer immer flexibler werdenden Gesundheitswelt und übernehmen eine Lotsenfunktion.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»