Pharmalobby

Pro Generika: Burkhardt übernimmt von Stenico

, Uhr
Berlin -

Pro Generika hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Zum 1. Januar löste Andreas Burkhardt, General Manager Teva Deutschland & Österreich, Hexal-CEO Peter Stenico an der Spitze des Branchenverbands ab.

„Ich übernehme den Pro Generika-Vorsitz zu einem Zeitpunkt, den man historisch nennen muss“, sagt Burkhardt. „Nie zuvor war das Problem der Arzneimittelengpässe so präsent wie heute. Nie zuvor wurde so deutlich, dass wir die Strukturen verändern müssen, die zur aktuellen Mangellage geführt haben. Und nie zuvor kamen so deutliche Signale aus der Politik, das Problem nunmehr angehen und den unseligen Kostendruck auf Generika endlich lockern zu wollen.“

Mit Blick auf die Lieferengpässe, die in den vergangenen Wochen bei Generika aufgetreten sind, sagt Burkhardt: „Wir als Generikaunternehmen, die 80 Prozent der Arzneimittel in Deutschland bereitstellen, tun derzeit alles, um die Versorgung auch in dieser Krise sicherzustellen. Für uns als Verband ist klar: Nur wenn jetzt alle Akteure an einem Strang ziehen und miteinander im Dialog bleiben, werden wir Lösungen für das Problem finden, unter dem die Patientinnen und Patienten in Deutschland so massiv zu leiden haben.“

Mit der Ablösung von Stenico formiert sich auch der Rest der Vorstandsspitze neu. Stellvertreterin wird Ingrid Blumenthal (Aliud). Von ihr übernimmt Josip Mestrovic (Zentiva) das Amt des Schatzmeisters. Blumenthal und Mestrovic sind wie Burkhardt langjährige Mitglieder des Vorstandes.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Nasenspray, Fiebersaft, Zäpfchen
Kinderarzneimittelliste: Ibu ohne Ratiopharm
Mehr aus Ressort
Wechsel beim BKK-Dachverband
Strippenzieher Knieps geht in Rente
„Äußerst besorgniserregende wirtschaftliche Lage“
Apothekenberater schreiben ans BMG

APOTHEKE ADHOC Debatte