Lobbyismus

BPI holt Experten aus Hennrich-Büro APOTHEKE ADHOC, 04.10.2016 15:10 Uhr

Berlin - Bislang hat Sebastian Schütze als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestagsbüro des CDU-Abgeordneten Michael Hennrich gearbeitet. Jetzt hat er beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) angeheuert. Dort verantwortet Schütze ab Oktober das Geschäftsfeld Gesundheitspolitik.  

Der 34-jährige Jurist folgt beim BPI Sebastian Hofmann. Schütze, gebürtiger Niedersachse, ist dank seiner langjährigen Tätigkeit im Büro Hennrich in politischen Kreisen gut verdrahtet und in der Gesundheitswirtschaft laut BPI als „zuverlässiger Gesprächspartner“ bekannt. Für den BPI soll Schütze nun an der politischen Kommunikation mitwirken. Er berichtet laut BPI direkt an Hauptgeschäftsführer Henning Fahrenkamp und seinen Stellvertreter Dr. Norbert Gerbsch.

„Wir freuen uns, mit Sebastian Schütze einen erfahrenen Mitstreiter gefunden zu haben, der die Ziele des Verbandes künftig mit Nachdruck vertreten wird“, so Fahrenkamp. Zuletzt war der BPI nicht so glücklich über die Entscheidungen von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Die im Pharmadialog-Gesetz vorgesehene Verlängerung des Preismoratorium missfällt der Pharmaindustrie ebenso wie die vage Umsetzung der darin versprochenen Vertraulichkeit der Erstattungspreise neuer Arzneimittel.

Als CDU/CSU-Obmann im Gesundheitsausschuss und Berichterstatter für Arzneimittel arbeitet Hennrich seit Jahren an für die Pharmahersteller entscheidender Stelle in der Gesetzgebung. Schütze hatte als Hennrichs wissenschaftlicher Mitarbeiter die letzten Jahre Einsicht und Einblick in interne Meinungsbildungsprozesse im Regierungsapparat und in die dazugehörigen Unterlagen. Schütze ist mit den Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen in der Gesetzgebung bestens vertraut.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Ende des Patentstreits

Exforge-Generika: Stada feiert Comeback»

Herstellbetriebe

Wegen Behörde: Medios sagt Neubau ab»

Verwaltungsgericht Karlsruhe

Hüffenhardt: Gericht inspiziert DocMorris-Automat»
Politik

Kleine Anfrage

FDP fragt nach Missbrauch von Arzneimitteln»

SPD zur Apothekenreform

Lauterbach: Nicht mit Zitronen handeln»

Neuer Plan B

Spahn: Mehr Botendienst und 150 Millionen Euro»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»