Lobbyismus

BPI holt Experten aus Hennrich-Büro APOTHEKE ADHOC, 04.10.2016 15:10 Uhr

Berlin - Bislang hat Sebastian Schütze als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestagsbüro des CDU-Abgeordneten Michael Hennrich gearbeitet. Jetzt hat er beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) angeheuert. Dort verantwortet Schütze ab Oktober das Geschäftsfeld Gesundheitspolitik.  

Der 34-jährige Jurist folgt beim BPI Sebastian Hofmann. Schütze, gebürtiger Niedersachse, ist dank seiner langjährigen Tätigkeit im Büro Hennrich in politischen Kreisen gut verdrahtet und in der Gesundheitswirtschaft laut BPI als „zuverlässiger Gesprächspartner“ bekannt. Für den BPI soll Schütze nun an der politischen Kommunikation mitwirken. Er berichtet laut BPI direkt an Hauptgeschäftsführer Henning Fahrenkamp und seinen Stellvertreter Dr. Norbert Gerbsch.

„Wir freuen uns, mit Sebastian Schütze einen erfahrenen Mitstreiter gefunden zu haben, der die Ziele des Verbandes künftig mit Nachdruck vertreten wird“, so Fahrenkamp. Zuletzt war der BPI nicht so glücklich über die Entscheidungen von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Die im Pharmadialog-Gesetz vorgesehene Verlängerung des Preismoratorium missfällt der Pharmaindustrie ebenso wie die vage Umsetzung der darin versprochenen Vertraulichkeit der Erstattungspreise neuer Arzneimittel.

Als CDU/CSU-Obmann im Gesundheitsausschuss und Berichterstatter für Arzneimittel arbeitet Hennrich seit Jahren an für die Pharmahersteller entscheidender Stelle in der Gesetzgebung. Schütze hatte als Hennrichs wissenschaftlicher Mitarbeiter die letzten Jahre Einsicht und Einblick in interne Meinungsbildungsprozesse im Regierungsapparat und in die dazugehörigen Unterlagen. Schütze ist mit den Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen in der Gesetzgebung bestens vertraut.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bonbonhersteller

Ricola: Familie gibt Führung ab»

Handelsplattformen

Wort & Bild übernimmt Curacado-Führung»

Generikahersteller

Zentiva holt neuen Geschäftsführer»
Politik

Datenaffäre

Null und Nichts und -1»

Rx-Boni beim BVerwG

Preisbindung: Entscheidung fällt in Leipzig»

Spahns Plan B

Versender werden gegen Boni-Deckel klagen»
Internationales

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»
Pharmazie

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»

AMK-Meldung

Lyrica: Reimport mit falscher Stärke»
Panorama

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»

44.000 Tabletten

Alprazolam: Schmuggler fliegt im Zug auf»
Apothekenpraxis

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»