Nordrhein-Westfalen

Steffens besucht Overwiening Mimoza Troni, 28.06.2016 13:34 Uhr

Berlin - Wo soll die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) angesiedelt sein? Bei einem Besuch der Gesundheitsministerin Nordrhein-Westfalens, Barbara Steffens (Grüne), in der Apotheke von Gabriele Regina Overwiening wurde diese Frage diskutiert. Über die Antwort war man sich in Reken einig.

Die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) hatte Steffens zum Gespräch geladen, um dringende berufspolitische Probleme zu diskutieren. Vor allem das Thema AMTS sei derzeit dringend.

Laut Steffen Schmidt, Pharmazeut im Praktikum (PhiP) in der Rekener Apotheke, beginnt die Pharmazie vor Ort häufig da, wo die Industrie aufhört. Um das zu veranschaulichen, stellte er für die Ministerin Kapseln her, stellvertretend für die vielen Individualrezepturen, die in deutschen Apotheken jeden Tag angefertigt werden. Diese Arbeit werde „bislang nicht ausreichend honoriert“, so Overwiening.

Wie anspruchsvoll AMTS jedoch ist und was sie für Patienten leisten kann, wurde Steffens anhand des Arbeitsalltages von Schmidt gezeigt. Der Pharmazeut durchläuft das Programm Apo-AMTS der Kammer und führt dafür mehrere Medikationsanalysen durch. Einen dieser Fälle stellte Schmidt der Ministerin in all seiner Komplexität vor und demonstrierte damit, wie AMTS die Lebensqualität von Patienten maßgeblich verbessere und den Kassen zugleich Geld sparen könne.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Die Vorzüge des Herbstnotdienstes»

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »