Friedrich-Ebert-Stiftung

Apotheker punktet gegen DocMorris Lothar Klein, 16.11.2017 12:02 Uhr

Berlin - Bereits im Vorfeld hatte eine Informationsveranstaltung zur medizinischen Versorgung auf dem Land der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) im Hochsauerland für politischen Ärger gesorgt: Weil zur Podiumsdiskussion statt regionaler Pharmazeuten ausgerechnet DocMorris-Vorstand Max Müller eingeladen wurde, liefen Apothekerkammer und -verband Sturm. Gestern Abend war der kleine Bürgersaal am Rathausplatz in der 11.000-Seelen-Gemeinde Bestwig daher gut besucht: Etwa 100 Gäste folgten der zweistündigen Diskussion. Es ging emotional zu. Apotheker Andreas Vogd punktete für die Vor-Ort-Apotheke.

Eigentlich sollte sich der Abend um alle Fragen der ländlichen medizinischen Versorgung drehen. Aber im Mittelpunkt standen die Apotheker. Nach Einschätzung von Teilnehmern beanspruchte die Arzneimittelversorgung rund die Hälfte der Diskussionszeit. Brilons Bürgermeister Christof Bartsch (SPD) outete sich gleich zu Beginn als Fan der Vor-Ort-Apotheken. Bestehende Strukturen müssten erhalten bleiben. Er gehe lieber in die Apotheke im Ort als beim Versandhandel zu bestellen. Wie angekündigt wurde das Publikum rasch in die Diskussion einbezogen.

Das bot Vogd die Gelegenheit, die Leistungen seiner Kollegen im Hochsauerlandkreis (HSK) herauszustellen: Nach den Protesten von Apothekerkammer und Apothekerverband Westfalen-Lippe war für den Inhaber der Löwen-Apotheke in Schmallenberg ein Stuhl reserviert. Mit Moderator Dirk Wiese, SPD-Bundestagsabgerordneter aus dem Hochsauerlandkreis, war vorab vereinbart, dass Vogd die Position der Apotheker ausführlich darlegen konnte. „Ich wurde von den Veranstaltern absolut korrekt und fair behandelt“, so Vogd.

Vogd – nach Müller an der Reihe – war gut vorbereitet und stellte die Leistungen der Vor-Ort-Apotheken heraus: Er wies in seinem Statement darauf hin, dass die Apotheken im Hochsauerlandkreis jedes Jahr etwa 102.000 kühlpflichtige Arzneimittel abgeben. Ein gutes Drittel der kühlpflichtigen Arzneimittel müssten nicht nur in der Apotheke, sondern auch beim Transport von der Apotheke zum Anwendungsort gekühlt werden. Auf jede Apotheke im Hochsauerlandkreis entfielen pro Jahr zusätzlich in Schnitt 750 Rezepturen, dies summiere sich auf mehr als 50.000 Rezepturen pro Jahr, so Vo

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»

Nutzhanf

CBD: CannaCare Health launcht Canobo extra»
Politik

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Personalisierte Medizin

3D-Druck: Apothekenrezeptur 2.0 – wie lange noch?»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»