Landtagswahl Hessen

Apotheker Gerninghaus überzeugt SPD-Politiker APOTHEKEK ADHOC, 14.09.2018 17:30 Uhr

Berlin - Auf Einladung von Apotheker Dr. Christian Gerninghaus besuchte Landtags-Direktkandidat Swen Bastian (SPD) kürzlich im hessischen Schlitz die Sonnen-Apotheke und informierte sich über die aktuelle Situation der Apotheken im Vogelsbergkreis. Gerninghaus war aufgefallen, dass sich Bastian zuvor zwar um die Lage der Landärzte intensiv gekümmert, die Apotheker aber nie auf dem Schirm hatte. Darum lud er ihn ein. Nach dem Besuch war Bastian überzeugt, dass auch Apotheken, neben der ärztlichen Versorgung, unverzichtbar für die regionale Gesundheitsvorsorge sind.

„Allein vom Alter her werden wir im Vogelsberg bis zum Jahr 2025 einen Nachfolgebedarf für rund 40 Prozent unserer Apotheken haben. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen, die niedergelassene Apotheker benachteiligen, wird es schwer werden, Nachfolger zu finden“, führte Gerninghaus aus.

Dieser Trend lasse sich bundesweit beobachten. Ein großes Problem für alle stationären Apotheken stelle der Online-Versand von Arzneimitteln dar. „Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Bei uns muss immer alles stimmen, von der Hygiene bis zur Temperatur bei Transport und Lagerung. Wie dies ein Onlinehändler im Versand bei hochsommerlichen Temperaturen gewährleisten kann, bleibt ein Rätsel“, betonte Gerninghaus. Dies stelle eine Wettbewerbsverzerrung dar.

Ebenso die Situation beim Notdienst, der im Schnitt alle zehn Tage für eine Apotheke im Vogelsberg anfalle. Denn anders als die stationären Apotheken vor Ort leisteten die Onlineversender im Vogelsberg keinen Nacht- und Wochenenddienst. Auch der sogenannte Kontrahierungszwang, der sicherstelle, dass für jeden Kunden jedes Medikament angeboten oder hergestellt werden müsse, entfalle für Onlinehändler, denn bestimmte Medikamente seien per Gesetz vom Versandhandel ausgenommen, erläuterte Gerninghaus weiter: „Arzneimittel sind eine besondere Ware. Für den Erhalt einer flächendeckenden Versorgung brauchen wir Gleichpreisigkeit bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, auch beim Versand aus dem Ausland. Andernfalls ist gerade in dünn besiedelten Regionen die Versorgung massiv gefährdet“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema