Aktivkohle

Warnung vor schwarzem Trend Nadine Tröbitscher, 06.12.2017 13:40 Uhr

Berlin - Kosmetikhersteller setzen auf den schwarzen Trend. Aktivkohle findet seit Jahrhunderten in der Medizin Verwendung und kommt seit einigen Jahren auch in Zahnpasten, Kaugummis, Shampoos oder Gesichtsmasken zum Einsatz. Britische Zahnärzte warnen jedoch vor dem Hype.

Die Oral Health Foundation ist in Sorge. Schwarze Zahncremes können bei längerem Gebrauch den Zahnschmelz abschleifen, so die Experten. Zu abrasiv sei die enthaltene Aktivkohle, deren Wirksamkeit und Bleaching-Effekt ohnehin nicht in Studien bestätigt seien. Zum anderen bemängeln die Briten in einigen Produkten das Fehlen von Fluorid, was das Kariesrisiko erhöhe. Die Foundation rügt zudem die Prominenten, die für die schwarze Zahncreme werben. Sie würden die Verbraucher in die Irre führen, denn die meisten Testimonials hätten sich einer professionellen Zahnaufhellung unterzogen und ihr weißes Lächeln sei nicht Resultat der Verwendung der Aktivkohlezahncreme.

Aus Sicht der britischen Zahnärzte führt ohnehin nur eine professionelle Zahnreinigung zu einem dauerhaften strahlend weißem Lächeln. Der Grund: Handelsübliche Bleaching-Produkte enthalten in Großbritannien maximal 0,1 Prozent Wasserstoffperoxid. Eine Änderung der Zahnfarbe und somit eine aufhellende Wirkung werde jedoch bei Konzentrationen von mindestens 3 Prozent erreicht.

Aktivkohle besitzt eine große Oberfläche und wird als Adsorptionsmittel eingesetzt. So kommt die Substanz beispielsweise bei Vergiftungen und Durchfallerkrankungen zum Einsatz. Die Wirkung sei jedoch nicht kontrollierbar und die Kohle nicht selektiv. So würden gute und schlechte Bakterien im Mundraum gebund

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Noventi: Buck und Picha im Aufsichtsrat»

Parfümeriekette

Douglas-Kosmetikapotheke: 20.000 Kunden in drei Monaten»

Nahrungsergänzungsmittel

Vitalpilz-Hersteller auf Apotheken-Offensive»
Politik

Großhändler überreicht Gutachten an CDU-Politiker

Noweda: Apotheken sind nicht nur Kostenfaktoren»

Kritik an Plan B

Apotheker wirft ABDA Verrat am Berufsstand vor»

Kein Gespräch im BMG

Freie Apotheker fühlen sich bestraft»
Internationales

US-Gesundheitsversorgung

Obamacare: Trump kämpft erneut um Änderung»

Belegschaft verklagt Apothekerin

Nackt im Labor, PTA den Hintern versohlt»

Trump freut sich

Richter stuft Obamacare als verfassungswidrig ein»
Pharmazie

AMK-Meldung

Sedaplus wird Rx, Rantudil verklebt mit Folie»

AMK-Meldung

Vorsichtsmaßnahme: Rückruf bei Valsartan Aurobindo und Puren»

Schwere Thrombozytopenie

Zulassung für Lusutrombopag empfohlen»
Panorama

Revoice of Pharmacy-Finalistin in neuem Video

Apothekerin singt „After Dark“»

Brutales Advents-Wochenende

Mutige PTA schreit Räuber in die Flucht»

Erstis im Labor

Trennungsgänge: Theorie und Wirklichkeit»
Apothekenpraxis

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen»

Aus nach 66 Jahren

XS-Apotheke schließt: „Es war mein Elternhaus“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat»
PTA Live

Rezepturzertifikate

Lennartz kommuniziert mit Caelo»

Bewerbung

Vorsicht beim Probearbeiten»

Dortmund

92-jährige Apothekenhelferin sucht Begleiter»