Ursache für Herzschwäche entdeckt

, Uhr

Dresden -

Forscher des Dresdner Universitätsklinikums und des Max-Delbrück-Centrums für molekulare Medizin Berlin haben eine neue Ursache für Herzschwäche entdeckt. Die Mediziner stießen auf das Hormon FABP4, das in Fettzellen produziert wird und nach Ansicht der Wissenschaftler für Herzerkrankungen verantwortlich sein kann.

Bei der Studie wurde eine direkte Auswirkung von FABP4 auf das Herz nachgewiesen. Dem Mechanismus komme bei der Schädigung des Herzens vermutlich eine Schlüsselfunktion zu, so die Forscher. Die Produktion des Hormons sei bei Übergewichtigen erhöht. FABP4 komme nun als Angriffspunkt für Arzneimittel in Frage.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Corona hat Apotheken selbstbewusst gemacht“
Overwiening: Mit uns wäre die Impfquote höher»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»