Sprycel kommt als Suspension

, Uhr

Berlin - Bristol-Myers Squibb (BMS) hat mit Sprycel 10mg/ml (Dasatinib) neben den Filmtabletten jetzt auch ein Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen auf dem Markt. Die neue Arzneiform soll eine flexiblere Therapie ermöglichen.

Eine Flasche Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen enthält 990 mg Dasatinib als Monohydrat. Es handelt sich um ein weißes bis grauweißes Pulver. Nach Herstellung der Suspension enthält eine Flasche 99 ml zum Einnehmen. Die Dosierung von Sprycel erfolgt nach Körpergewicht. Durch die neue Suspension soll vor allem bei Kindern und Jugendlichen eine flexiblere und bessere Dosisanpassung erfolgen können. Aufgrund von Veränderungen des Körpergewichts sollte die Dosis alle drei Monate oder falls notwendig nachberechnet und angepasst werden. Auch für erwachsene Patienten, die keine Tabletten schlucken können, soll die Suspension eine Alternative darstellen.

Dasatinib wird einmal täglich oral entweder morgens oder abends verabreicht. Die hergestellte Suspension wird unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen. Zur leichteren Einnahme kann sie mit Milch, Joghurt, Apfelsaft oder Apfelmus gemischt werden. Zu vermeiden ist die Einnahme mit Grapefruitsaft. Die Filmtabletten sind nicht bioäquivalent mit dem Pulver zur Herstellung einer Suspension, daher muss bei einem Wechsel der Arzneiformen die Dosierung umgerechnet und angepasst werden.

Das Arzneimittel ist zugelassen für Patienten mit neu diagnostizierter Philadelphia-Chromosom-positiver (Ph+) chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase oder mit Resistenz oder Intoleranz gegenüber einer vorherigen Therapie einschließlich Imatinib. Desweiteren erfolgt mit Sprycel eine Behandlung neu diagnostizierter Ph+, akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL), hier in Kombination mit einer Chemotherapie.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Verordnung wieder erlaubt
Esmya erneut verfügbar »
Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken »
Die Galenik macht den Unterschied
Methylphenidat: Aristo bringt Tageskapsel »

Mehr aus Ressort

Keine prophylaktische Einnahme für alle
Vitamin D gegen Corona: BfR bleibt skeptisch »
Pflanzlicher Corona-Impfstoff
GSK/Medicago: Phase-II erfolgreich »
Coronaimpfstoff, die Zweite
Sanofi/GSK: Phase-II vielversprechend »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Verordnung wieder erlaubt
Esmya erneut verfügbar»
Bundeskartellamt richtet Versender-Abteilung ein
Neues Wettbewerbsverfahren gegen Amazon»
„Zahlreiche Praxen melden sich wieder ab“
Impfung ohne Priorisierung: Ärzte schlagen Alarm»
Keine prophylaktische Einnahme für alle
Vitamin D gegen Corona: BfR bleibt skeptisch»
Pflanzlicher Corona-Impfstoff
GSK/Medicago: Phase-II erfolgreich»
Coronaimpfstoff, die Zweite
Sanofi/GSK: Phase-II vielversprechend»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B