Krebserkrankungen

Onkologen: Methadon-Euphorie unbegründet APOTHEKE ADHOC, 15.07.2017 09:08 Uhr

Berlin - Nach dem ARD-Beitrag „Methadon – Warum ein preiswertes Mittel für Krebspatienten nicht erforscht wird“ häufen sich Medienberichte. Betroffene Patienten zeigen großes Interesse und erhoffen sich Heilung. Zu Unrecht, sagt die Deutsche Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO ) und warnt vor „unrealistischen Erwartungen“.

Die Sendung „Plusminus“ stellte hauptsächlich die im März veröffentlichte Studie von Onken und Friesen et.al. zum Einsatz des Wirkstoffs bei Patienten mit Gliomen vor. In der retrospektiven Studie wurden Sicherheit und Verträglichkeit von D,L-Methadon bei 27 Probanden mit Tumoren unterschiedlicher Stadien und unterschiedlichen Risikofaktoren analysiert. Die Teilnehmer erhielten zusätzlich zu ihrer bestehenden Chemotherapie eine 1-prozentige Lösung des Arzneistoffs. Die Anfangsdosis betrug 5 mg; je nach Verträglichkeit wurde diese Dosis auf bis zu 35 mg pro Tag erhöht.

Die Mehrheit der Patienten vertrug die Substanz gut und ohne oder mit sehr milden Nebenwirkungen. Nur ein geringer Teil klagte über Übelkeit und Verstopfung. Den Studienautoren zufolge wird Methadon daher gut vertragen. Außerdem wurden histologische Untersuchungen mittels Biopsie oder Resektion durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass 18 von 27 Patienten nach der Therapie keine Rezidive hatten.

In einem öffentlichen Schreiben nimmt die DGHO Stellung zu der Studie und dem Hype um Methadon. Darin führt sie unter anderem an, dass die Tabelle III der Publikation bei zwei Patienten fehlerhaft sei. Die Onkologen weisen darauf hin, dass die Berechnung der progressionsfreien Überlebenszeit „unscharf“ sei. Es sei nicht eindeutig, ob man die positiven Effekte zwingend mit einer Methadon-Einnahme begründen könne. Außerdem stellen sie klar, dass die Wirksamkeit von Methadon bei Gliomen allein in einer einzigen unkontrollierten Studie analysiert wurde. Sie fordern klinische Untersuchungen, im idealen Fall sollten diese randomisiert sein.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Gute Zeiten für Biotech-Unternehmen

Corona-Impfstoff an der Börse»

Übertragungswege für Sars-CoV-2

Doch keine Ansteckung über die Luft?»

Impfbereitschaft, Angst, Krankmeldungen

Umfrage: Inhaber nehmen Covid-19 ernster als PTA»
Markt

Ophthalmika

Von Meda zu Visufarma»

GSAV

Phytohersteller klagen gegen Spahn-Gesetz»

China zieht die Preise an

Preissteigerung: Wirkstoffe werden teurer»
Politik

Digitalisierung

eRezept: TK dockt 40.000 Ärzte und vier weitere Kassen an »

Standards bei Menschenrechten

Lieferkettengesetz rückt näher – Unternehmen antworten GroKo nicht»

Grippeschutzimpfung durch Apotheker

„Schlag ins Gesicht“: Ärzte wollen auch 12,61 Euro pro Pieks»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Pfizer macht Roche Konkurrenz

Ruxience: Biosimilar zu Mabthera»

AMK-Meldung

Desmopressin-Rückrufe gehen weiter»

Rückruf

Denk: Blister sind nicht kindersicher»
Panorama

Deal mit dem Gericht

Heidelberg: Lange Haftstrafen für Rezeptfälscher»

Angeblich erkrankter Sohn

Mit „Corona-Masche” 27.000 Euro von älterem Ehepaar ergaunert»

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»
Apothekenpraxis

Rezeptkontrolle jetzt digital

Retax-Bilanz: Zwei Drittel zurückgeholt»

Mit dem Schrecken davongekommen

Auto kracht in Apothekentür»

Aposcope-Umfrage

13 Botendienste pro Apotheke und Tag»
PTA Live

Apothekenausstattung

Rowa-Diebstahlschutz: Test in Berliner Europa Apotheke»

Benzoesäure, Kaliumsorbat & Co.

Konservierungsmittel in der Pädiatrie»

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»