Arthrosetherapie

Bauerfeind geht ins Gelenk Patrick Hollstein, 21.07.2016 15:25 Uhr

Berlin - Der Stützstrumpf- und Bandagenhersteller Bauerfeind steigt beim Knorpelspezialisten Co.don ein. Das Familienunternehmen aus dem thüringischen Zeulenroda übernimmt 25 Prozent der Anteile von zwei russischen Investoren und ist damit größter Aktionär vor dem ehemaligen BPI-Chef Dr. Bernd Wegener.

1993 durch eine Ärztin und einen Apotheker gegründet, hat sich Co.don auf die Züchtung von Zellen zur gelenkerhaltenden Behandlung von Gelenkknorpel- und Bandscheibendefekten spezialisiert.

Bei der sogenannten matrixgestützten autologen Chondrocyten-Transplantation werden dem Patienten aus einem geschützten Bereich des geschädigten Gelenks körpereigene Knorpelzellen entnommen. Am Standort in Teltow werden die Zellen über einen Zeitraum von fünf bis sieben Wochen in patienteneigenem Serum vermehrt. Am Ende können kleine Kügelchen von acht Millimeter Durchmesser mit je 200.000 Zellen wieder arthroskopisch eingesetzt werden. Über einen Zeitraum von 24 Stunden muss der Patient nach dem Eingriff in der Klinik bleiben, da die Zellen Klebeproteine produzieren und im Gelenk anhaften müssen. Im Anschluss folgt die Rehabilitation.

Die Operation am Kniegelenk zahlen die Kassen zu 100 Prozent, bei Eingriffen am Hüftgelenk und an der Bandscheibe muss die Übernahme vorab geklärt werden. Chrondrosphere ist als verschreibungspflichtiges Arzneimittel durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zugelassen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Auktionsplattform

Diabetikerbedarf auf Ebay»

Bayer will klimaneutral werden

Nachhaltigkeitsziele: Ambitioniert aber dringend notwendig»

Wärmepflaster

Thermacare: Grünes Licht für Angelini»
Politik

MVZ-Gründungen

Zahnärzte: Keine GKV-Gelder für Steueroasen»

Apotheker fordern Makelverbot

Benkert: eRezept erleichtert Zuweisung»

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Nicht aktualisierte Gebrauchsinformationen

Die Welle rollt: 210 Rückrufe bei Puren»

Nicht aktualisierte Packungsbeilagen

Puren: Rückrufwelle geht weiter»

AMK-Meldung

Vorsorglicher Rückruf von Bronchipret TP»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

Software wird teurer und besser

Apotheken warten auf die Super-EDV»

Erste Apotheken mit TSE-Modul ausgestattet

Nach der Bonpflicht: QR-Code für Kassenzettel»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»