Guillain-Barré-Syndrom nach Pandemrix-Impfung

Gericht sieht keine Beweise für Impfschaden APOTHEKE ADHOC, 04.04.2017 18:10 Uhr

Berlin - Impfungen sollen vor Krankheiten schützen. Umso größer ist der Schock, wenn kurz nach dem Pieks nicht nur Fieber, sondern ernsthafte Symptome auftreten. Die Liste der Krankheiten, die als Spätfolgen von Impfungen diskutiert werden, ist lang: Autismus, Epilepsie, Hirnhautentzündungen, Lähmungen, Multiple Sklerose und das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) gehören dazu. Einige davon sind als mögliche, wenn auch seltene Nebenwirkungen anerkannt. Nur selten gelingt es aber, den Zusammenhang zwischen der Erkrankung und der Impfung zu beweisen. Wie in einem aktuellen Fall in Sachsen.

Das Jahr 2009: Die Schweinegrippe grassiert in Deutschland. Aus Angst vor der medial gehypten Erkrankung lassen sich tausende Menschen impfen, darunter auch ein 55-Jähriger Mann aus Sachsen. Rund sechs Wochen nach der Impfung mit dem Impfstoff Pandemrix von GlaxoSmithKline (GSK) bemerkt er zunehmendes Kribbeln in den Füßen, welches am Folgetag bis zu den Knien aufsteigt. Zwei Tage später kommt eine ungewohnte Schwäche in den Unterschenkeln hinzu. Daraufhin sucht der Mann seine Hausärztin auf, die ihn wiederum in ein Krankenhaus überweist.

Nach etlichen Untersuchungen wird ein Guillain-Barré-Syndrom (GBS), bei dem es sich um eine akute Entzündung des peripheren Nervensystems und der Nervenwurzeln mit Folge einer aufsteigenden Lähmung handelt, diagnostiziert. Die behandelnden Ärzte im Klinikum vermuten einen möglichen Zusammenhang mit der Schweinegrippeimpfung und melden die Erkrankung dem Impfhersteller.

Zwei Jahre später beantragte der Mann Beschädigtenversorgung nach dem Infektionsschutzgesetz. Als dauerhafte Gesundheitsstörungen gibt er eine Schwäche in den Beinen an, Gleichgewichtsstörungen, Konditionsschwäche beim Laufen und Stehen, teilweise Bewegungsdrang beim Sitzen infolge des GBS mit inkompletter schlaffer Paraparese der Beine. Doch der Antrag wird von der zuständigen Behörde abgelehnt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Fortschritt bei Impfstoffen

Zweite Vakzine besteht klinische Tests»

Wettbewerbszentrale

51 Corona-Abmahnungen»
Markt

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»

Tierarzneimittel

Bayer bringt Condrovet für Hund und Katze»

Großhandelskooperationen

Sanacorp: EMK wird Mea, wird Nummer 1»
Politik

Reichweite über 36 Millionen

AVNR & AK Nordrhein: Medienoffensive gemeinsam mit Bild-Zeitung»

Zum dritten Mal über Grenzwert

Berlin: Ampel für R-Wert springt auf Rot»

Datenschutz

eRezept: Abda will Makelverbot wasserdicht machen»
Internationales

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»

Österreich

Impfapotheke statt Impfpflicht»
Pharmazie

AMK-Meldung

Anticholium: Nicht mehr intramuskulär»

Bestrahlung ohne Effekt

Krebsstammzellen: Woher kommt die Resistenz?»

Anwendungsfehler möglich

Neue Applikationshilfe für Eligard»
Panorama

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»

BÄK-Ärztestatistik 2019

Jeder fünfte Arzt ist über 60»
Apothekenpraxis

Rezeptsammlung in Arztpraxen

Wie sich zwei Apotheker gegenseitig das Handwerk legten»

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Masernschutzgesetz

Impfpflicht für Apothekenteams?»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»