Tumordiagnostik in zehn Minuten

Forscher entwickeln Krebs-Schnelltest Deniz Cicek-Görkem, 11.12.2018 13:34 Uhr

Berlin - Eine frühe Diagnose ist oftmals die Voraussetzung für eine erfolgreiche Krebstherapie. Australische Wissenschaftler haben nun einen Bluttest entwickelt, der innerhalb weniger Minuten eine Krebsdiagnose liefern kann. Für die frühzeitige Behandlung von Tumorerkrankungen könnte das eine Revolution bedeuten.

Gene codieren für bestimmte Zelleigenschaften. Ein wichtiger Mechanismus der Genregulierung ist die DNA-Methylierung. Dabei wird der Promoter, also die Stelle auf der DNA, an der mit der Ablesung begonnen wird, methyliert. Durch die enzymatische Anlagerung der Methylgruppen wird die Genexpression gehemmt. Doch nicht nur an den Promotern gibt es Methylgruppen, sondern auch innerhalb der einzelnen Gene.

Italienische Wissenschaftler konnten im vergangenen Jahr zeigen, dass die Abwesenheit von Methylgruppen innerhalb eines Gens zu Fehlern bei der DNA-Aktivierung führt. Die Methylierung hat also eine schützende Funktion: Wenn entsprechende Abschnitte im Gen fehlen, werden als Folge keine korrekten Proteine mehr produziert. Die Zellen werden im Aufbau der Zellstruktur gehindert und entarten. Zusammengefasst bedeutet das, dass fehlende Methylgruppen innerhalb der einzelnen Gene die Entstehung von Krebszellen begünstigen.

Durch die epigenetische Reprogrammierung in Krebsgenomen entsteht ein deutlich erkennbares Methylierungsmuster: An regulatorischen Regionen gibt es gruppierte Methylierungen, die durch große hypomethylierte Bereiche getrennt sind. Dieses spezielle Methylierungsmuster ist in den meisten Krebsarten wiederzufinden und kann daher als universeller Krebs-Biomarker dienen. Das berichten nun Forscher um Professor Dr. Mat Trau vom Australischen Institut für Bioingenieurwesen und Nanotechnologie (AIBN) der Universität Queensland im Fachjournal „Nature Communications“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Klägerin legt Berufung ein

Streit um Verhütungspille Yasminelle geht in nächste Instanz»

Pharmakonzerne

Wegen Pfizer: GSK-Chairman tritt ab»

Angriff auf Aspirin

Stada bringt Grippostad Complex»
Politik

Apothekenreform

Kiefer: Mehr Dienstleistungen, mehr Honorar»

Digitalisierung

Rechnungshof moniert schleppende Vernetzung des Gesundheitswesens»

Berlin

Neues Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

AMK-Meldung

Heumann ruft Irbesartan zurück»

Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit?»

Humane Papillomviren

Gebärmutterhalskrebs: Impfstoff als Therapie»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»

Reaktion auf SZ-Artikel

Apothekerin an Journalistin: Bringen Sie einen Schlafsack mit!»

Einmal das Mittel aus der Werbung! (Teil 2)

Von fliegenden Pfannkuchen und Schmerzausschaltern»
PTA Live

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»

Konkurrenzkampf im Team

Wenn der Kollege zum Feind wird»

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»