„Nationale Dekade gegen Krebs“

Regierung will Krebs stärker bekämpfen

, Uhr
Berlin -

Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) will zur Eindämmung von Krebserkrankungen in Deutschland beitragen: „Alle Patientinnen und Patienten sollen künftig schneller von neuen Forschungsergebnissen profitieren – unabhängig von ihrem Wohnort oder ihren Lebensumständen.“

In einer anstehenden „nationalen Dekade gegen den Krebs“ stelle die Regierung die Krebsforschung ins Zentrum, so Karliczek. Forscher, niedergelassene Ärzte, Kliniken, Wirtschaft und Politik müssten eng zusammenarbeiten. Mehr Neuerkrankungen sollten verhindert, die Früherkennung gestärkt und bessere Therapien entwickelt werden, kündigte Karliczek an.

Das Bundesforschungsministerium startet nach eigenen Angaben Ende Januar mit dem Bundesgesundheitsministerium und weiteren Partnern die „Nationale Dekade gegen Krebs“. Tumorerkrankungen seien bundesweit nach Herz-Kreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Krebsprävention und -forschung sollen durch das Projekt gestärkt werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Bessere Rahmenbedingungen für Praxen
Gesundheitsministerin unterstützt Ärzte-Protest
Standeslösung erst ab August
CardLink: Gedisa kassiert für E-Rezepte
Mehr aus Ressort
Personaleinsätze und Mobiliar
Hochwasser-Opfer: Apotheker vermittelt Hilfe

APOTHEKE ADHOC Debatte