Enalapril 1A: Erhöhte Bruchfestigkeit

, Uhr

Berlin - Die Firma 1A Pharma ruft zwei Chargen Enalapril zurück.

Enalapril 1A Pharma 40 mg, 50 Tabletten, betroffene Charge: KW5255

Enalapril 1A Pharma 40 mg, 100 Tabletten, betroffene Charge: KW5256

Grund für den Rückruf sind Ergebnisse des fortlaufenden Stabilitätsprogramms: Bei den betroffenen Chargen wurde ein erhöhter Wert der Bruchfestigkeit festgestellt. Weitere Chargen sind nicht betroffen. Ein Arzneimittelrisiko liegt nach derzeitiger Einschätzung nicht vor.

Apotheken sollen ihre Bestände überprüfen und betroffene Ware an folgende Adresse schicken:

Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»