Angriff auf Medikinet: Elvanse kommt Adult

, Uhr

Berlin - Der irische Hersteller Shire, mittlerweile von Takeda übernommen, hat mit Elvanse Adult ein Arzneimittel für Erwachsene mit ADHS auf den deutschen Markt gebracht. Bei Medice, dem Hersteller von Medikinet adult, gibt man sich gelassen: Medikinet sei der unangefochtene Goldstandard in der ADHS-Therapie.

Der enthaltene Wirkstoff ist das Prodrug Lisdexamfetamin: Nach der Einnahme wird es im Magen-Darm-Trakt resorbiert und von den Erythrozyten zum eigentlichen Wirkstoff Dexamfetamin hydrolysiert. Die kovalent gebundene Aminosäure Lysin wird im Blut langsam abgespalten; der aktive Metabolit selbst hat eine Halbwertszeit von zehn Stunden. Durch die schrittweise Umwandlung entsteht eine längere Wirkdauer als bei Methylphenidat.

Der genaue Wirkmechanismus des Amphetamins bei ADHS ist nicht vollständig aufgeklärt: Es wird jedoch angenommen, dass die Wirkung, ähnlich wie bei Methylphenidat, auf eine Blockade der Wiederaufnahme von Noradrenalin und Dopamin zurückzuführen ist. Zusätzlich kommt es zu einer vermehrten Freisetzung von Dopamin in den extraneuronalen Raum. Durch das enthaltene Prodrug wird laut Herstellerangaben eine besonders lange Wirkdauer von etwa 14 Stunden erreicht, sodass eine einmalige Einnahme ausreicht.

Medikinet adult wurde bereits 2011 auf dem deutschen Markt eingeführt. Beim enthaltenen Wirkstoff Methylphenidat handelt es sich um ein indirektes Sympathomimetikum: Es hemmt die Wiederaufnahme der Neurotranmitter und führt so zu einer Stimulation des Sympathikus. Medikinet adult ist in sieben verschiedenen Wirkstärken auf dem Markt und wird zweimal täglich eingenommen. Dadurch ist laut Hersteller Medice eine individuelle Symptomkontrolle von bis zu 16 Stunden möglich.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»