Nitrosamine enthalten

Champix: Auch Kohlpharma geht retour

, Uhr
Berlin -

Nach Eurim ruft nun auch Kohlpharma das Raucherentwöhnungsmittel Champix (Vareniclin) zurück. Der Originalhersteller Pfizer bliebt vage.

Champix 0,5 mg und 1 mg, „Kohlpharma” 53 Filmtabletten
Betroffene Charge: 00019334

Kohlpharma ruft eine Charge des Raucherentwöhnungsmittels Champix (Vareniclin) aufgrund einer entsprechenden Maßnahme des Originalherstellers Pfizer zurück. Der Konzern führt aufgrund von Nitrosamin-Verunreinigungen einen großangelegten Rückruf im europäischen Ausland durch. Der Vertrieb wird ausgesetzt.

Pfizer teilt zur Vermarktungspause mit: „Im Rahmen der Bewertung durch Pfizer wird eine Reihe von Chargen von Champix (Vareniclin) zurückgerufen, bei denen N-Nitroso-Vareniclin oberhalb der von Pfizer akzeptierten Tagesdosis festgestellt wurden. Aus Vorsichtsgründen pausiert Pfizer auch den weltweiten Vertrieb von Champix. Dies gilt bis weitere Tests durchgeführt wurden, an denen wir intensiv arbeiten.“

Ob es also auch hierzulande Rückrufe von Pfizer geben wird, ist weiter unklar. Eine Sprecherin fügt stattdessen hinzu: „Jeder Mensch ist unterschiedlichen Nitrosaminen ausgesetzt, die beispielsweise in Wasser, gegrillten Lebensmitteln, Gemüse und Milchprodukten vorkommen und von denen einige nach langfristiger Einnahme potenziell krebserregend sind.“ Die Patientensicherheit habe höchste Priorität, deshalb würden die Tabletten vorerst vom Markt genommen.

Den Anfang der Rückrufe machte diese Woche Eurim.

Kohlpharma bittet um Überprüfung der Lagerbestände. Eventuell vorhandene Packungen können zur Gutschrift an folgende Adresse gesendet werden:

kohlpharma-GmbH
Im Holzhau 8
66663 Merzig

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Nahrungsergänzungsmittel
Kratom in Kombi mit Opiaten tödlich

APOTHEKE ADHOC Debatte