Teratogenität

Mycophenolat: Schärfere Sicherheitshinweise Nadine Tröbitscher, 08.03.2017 15:13 Uhr

Berlin - Für den Wirkstoff Mycophenolat, enthalten in CellCept (Roche) und Myfortic (Novartis), gelten neue Hinweise zur Schwangerschaftsverhütung für Frauen und Männer. Für den Wirkstoff bestehe ein schwerwiegendes Risiko der Teratogenität. Darüber wird in einem Rote-Hand-Brief berichtet.

Mycophenolat habe auf den Menschen eine starke teratogene Wirkung und erhöhe bei Einnahme in der Schwangerschaft das Risiko für Fehlbildungen und kongenitale Missbildungen. Daher wird die Fachinformation in Abschnitt 4.3 erweitert. Hinzu kommen folgende Ergänzungen:
  • Mycophenolat soll in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, außer wenn keine geeignete alternative Behandlung zur Verhinderung einer Transplantatabstoßung zur Verfügung steht.

  • Mycophenolat soll bei Frauen im gebärfähigen Alter, die keine hochwirksame Verhütungsmethode verwenden, nicht angewendet werden.

  • Frauen im gebärfähigen Alter dürfen ohne Vorlage eines Schwangerschatfstestergebnisses nicht mit dem Wirkstoff behandelt werden, um eine unbeabsichtigte Anwendung während der Schwangerschaft auszuschließen.

Zudem sollten Ärzte sicherstellen, dass sowohl Frauen als auch Männer über die Risiken einer Schädigung des Kindes informiert sind. Den Patienten soll die Notwendigkeit einer wirksamen Verhütung und einer sofortigen Meldung einer Schwangerschaft dargelegt werden. Entsprechendes Schulungsmaterial steht zur Verfügung.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Rekordverlust bei Zur Rose»

Obstipation

Bekunis bringt Flohsamenschalen»

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»
Politik

Berlin

Kammerwahl: Keine Mehrheit für Belgardt»

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

FDA-Zulassung

Brexanalon gegen Wochenbettdepression»

Antirheumatika

Blutgerinnsel in der Lunge: Empfehlung für Xeljanz»

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»
Panorama

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»

Digitalkonferenz

So erleben Pharmaziestudenten die VISION.A»

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»
Apothekenpraxis

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»

Spannender Arbeitstag

PTA überführt BtM-Rezeptfälscher»

Fehlende Versichertennummer

AOK retaxiert – und hilft Apotheke»
PTA Live

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»