Augentropfen Stulln gehen retour

, Uhr
Berlin -

Pharma Stulln ruft eine Charge seiner Stulln-Augentropfen zurück. Das Ophthalmikum mit Digitalis-purpurea-Blätter-Dickextrakt wird zur symptomatischen Behandlung aller Formen der Asthenopie angewendet.

Augentropfen Stulln Mono 30x0,4 ml, 60x0,4 ml und 120x0,4 ml, Lösung im Einzeldosisbehältnis
Betroffene Charge.: 190379

Bei den Augentropfen Stulln Mono wurde eine geringfügige Abweichung von der Laufzeitspezifikation im Rahmen interner routinemäßiger Kontrolluntersuchungen festgestellt. Deshalb ruft der Hersteller die Augentropfen mit Digitalis-purpurea-Blätter-Dickextrakt und Aesculin zurück.

Das enthaltene standardisierte Gemisch aus Digitalis-Glycosiden wirken auf den Ziliarmuskel des Auges. Aesculin wirkt gefäßabdichtend und führt am Auge zu einer vermehrten Kapillarresistenz. In Kombination wirken beide Inhaltsstoffe durchblutungsfördernd auf die Netzhaut.

Es wird um Überprüfung der Lagerbestände gebeten. Eventuell vorhandene Packungen können mittels APG-Formulars über den Großhandel zur Gutschrift zurückgesendet werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»