Schwarzmarkt für Potenzmittel boomt

, Uhr

Frankfurt/Main - Der Handel mit illegalen Doping- und Potenzmitteln ist für die Täter lukrativ: Denn die Gewinne sind höher als beim Drogenhandel – die Strafen niedriger. Hauptabnehmer ist die Bodybuilder-Szene.

Der Handel mit illegalen Doping- und Potenzmitteln blüht nach Angaben des Zolls. „Es ist kein Einbruch festzustellen“, sagt der Sprecher der Zollfahndung Frankfurt, Hans-Jürgen Schmidt. Das im Dezember 2015 in Kraft getretene Anti-Doping-Gesetz habe die Gefahren aber bewusster gemacht. Die Spitzensportler wüssten genau, dass ihnen eine Geldstrafe oder sogar bis zu drei Jahren Haft drohten. Zahlen zu Ermittlungsverfahren und sichergestellten Mengen für 2016 gibt es allerdings noch nicht.

Die Zahl der Ermittlungsverfahren sei 2015 zwar gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen: Bundesweit von 1929 (2014) auf 1034, und im Bezirk der Zollfahnder Frankfurt um 794 auf 197. „Das ist aber der falsche Indikator, um einen Rückgang festzumachen“, sagte Schmidt. Denn die Zollfahndung Frankfurt, die auch bundesweit wesentlich zu den hohen Zahlen 2014 beitrug, habe kleinere Verstöße abgegeben. So übernehme inzwischen das Hauptzollamt die meisten Verfahren vom Flughafen und gebe diese direkt an die Staatsanwaltschaft ab.

„Die dadurch gewonnen Ressourcen werden in größeren Ermittlungsverfahren eingesetzt, bei denen es auch um organisierte Kriminalität geht“, sagte Schmidt. Dazu gehörten auch Ermittlungsaufträge zum Doping von Spitzensportlern.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»