„Das war eine schöne Überraschung!“

Wiedereröffnung: Apotheke nach 5 Monaten zurück

, Uhr
Berlin -

Das Warten in Wirsberg hat ein Ende: Nach rund fünfmonatiger Schließung konnte am 20. November die einzige Apotheke im Ort wiedereröffnet werden. Die neue Inhaberin Natalija Jocic wurde durch Zufall auf die Kur-Apotheke aufmerksam – und freut sich auf ihre neue Aufgabe. Am Eröffnungstag hatte Jocic mit wenig Publikumsverkehr gerechnet: Das Gegenteil war der Fall.

„Gleich um acht Uhr standen Kunden vor der Tür“ freute sich Frau Jocic. „Es war den ganzen Tag über viel los!“ Immerhin hatten sich die Wirsberger während der Schließungszeit eine andere Apotheke suchen müssen. Die neue Inhaberin hatte deshalb mit einem ruhigen Start und einem allmählichen Kundenanstieg gerechnet. Das kam nun anders: „Das war eine schöne Überraschung!“

Am 1. Juli hatte die einzige Apotheke im Ort Markt Wirsberg in Franken schließen müssen. Der Grund: Fendt ging in den Ruhestand – ohne eine Nachfolge gefunden zu haben. Über die sozialen Medien ließ die Gemeinde Ende Oktober verkünden, dass mit Jocic endlich eine neue Apothekerin für die Kur-Apotheke gefunden wurde. Die Wiedereröffnung war ursprünglich für den 10. oder 13. November geplant. Dieser Termin konnte nicht gehalten werden. Anfang November hatte Bürgermeister Jochen Trier in den sozialen Medien erklärt: „Durch Probleme in der Lieferkette wird sich der Eröffnungstermin in die 47. Kalenderwoche verschieben. Bitte unterstützt unsere Kur-Apotheke.“ Diesem Ruf waren die Wirsberger nun offensichtlich gefolgt.

Glückliche Fügung

Jocic war bis vor Kurzem noch angestellte Apothekerin. Sie hatte nicht aktiv nach einer eigenen Apotheke Ausschau gehalten, war zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz. Durch Zufall bekam sie das Angebot für die Kur-Apotheke und wurde neugierig. Sie lernte Fendt kennen, die Apotheke gefiel ihr auf Anhieb. „Warum nicht?“ dachte sie. „Eine eigene Apotheke, die ich auf meine Art und Weise führen kann, hatte ich immer im Hinterkopf. Hier in Wirsberg passt alles gut zusammen: Die KiTa ist nicht weit entfernt, zur Apotheke brauche ich nur 15 Minuten von zu Hause. Alles passt: Deshalb habe ich zugesagt.“

In der Anfangszeit unterstützt der ehemalige Inhaber Jocic noch in der Apotheke. Zukünftigt steht ihr eine erfahrene PKA und PTA zur Seite, die seit über 25 Jahren in der Kur-Apotheke arbeitet. Die neue Inhaberin ist gespannt auf die Herausforderung und die angenehme Arbeitsatmosphäre sowie ihre Kunden: „Ich freue mich darauf, hier viele neue Menschen kennenzulernen und ihnen zu helfen."

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte