Der Mann als Apothekenkunde

RTL: Apothekerin erklärt Männergrippe APOTHEKE ADHOC, 22.11.2018 12:00 Uhr

Berlin - Frauen leiden, wenn sie eine Grippe haben. Männer sterben. So lautet zumindest das Klischee. Seit Langem kommt deshalb immer wieder die Frage auf, ob es das Phänomen Männergrippe wirklich gibt und falls ja, was dahintersteckt. Das RTL-Regionalprogramm für die Metropolregion Rhein-Neckar RON TV ist der Frage nachgegangen und hat sich dazu fachkundige Hilfe ins Studio geholt: Apothekerin Tatjana Zambo, Vizepräsidentin des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg.

Genetik, Immunsystem, Hormonstatus – schon so einige Erklärungen wurden ins Feld geführt, um zu begründen, dass eine einfache Grippe auf viele Männer eher wie Ebola im Endstadium wirkt. „Wenn man das weiterspinnt, müsste es dann aber von jeder Krankheit eine männliche und eine weibliche Variante geben“, gibt Zambo im Studio zu bedenken. „Gibt es aber nicht. Deshalb denke ich, es ist eher die Verarbeitung, die da anders läuft.“ Sie gehe davon aus, das Phänomen Männergrippe sei „einfach aus der Wahrnehmung entstanden, dass Männer mit einer Grippe anders umgehen, sie anders verarbeiten und sich anders äußern“.

Medizinisch bestehe zumindest kein Unterschied, betont Zambo. Das klang kurz zuvor noch ein wenig anders: Im eingespielten Beitrag vor dem Interview kommt die Heilpraktikerin Lucinde Hutzenlaub zu Wort. Gemeinsam mit der Ärztin Dr. Anna Herzog hat sie der Männergrippe ein ganzes Buch gewidmet, das kürzlich erschienen ist.

Hutzenlaub glaubt zumindest, dass Männer schneller und schwerer krank werden. „Das Immunsystem lässt bei denen Infekte schneller durch, während wir Frauen da einfach so ein bisschen resistenter sind“, sagte sie dem Sender. „Das hat etwas damit zu tun, dass unser Körper dafür gemacht ist, ungeborenes Leben zu schützen und für die Langstrecke die Kinder besser zu beschützen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»

Pharmakonzerne

63 Milliarden Dollar: Abbvie will Allergan übernehmen»

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»

Rote-Hand-Brief

Leberversagen durch Tocilizumab»

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»
Panorama

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»

Magdeburg

Krebsstation öffnet wieder»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»