Pharmaziestudium

Wiederholungsprüfung statt Pharmacup

, Uhr
Berlin -

Baggern, pritschen, blocken: Die Fachschaft Pharmazie in Halle hat zum traditionellen Volleyball-Pharmacup eingeladen. An diesem Wochenende treten sechs Mannschaften gegeneinander an. Die Hallenser Studenten hatten den Cup in die Semesterferien gelegt – doch Pharmaziestudenten sind selbst dann beschäftigt.

Der Cup findet bereits zum 57. Mal statt. Normalerweise richtet jeweils die Universität des Siegerteams das Turnier aus – und beim 56. Cup in Erlangen im Jahr 2014 gewann ein Berliner Team. Doch die Berliner Fachschaft fand keinen Veranstaltungsort. „Daher ist der Cup im vergangenen Jahr ausgefallen“, sagt Sven Lobeda. Obwohl er schon Pharmazeut im Praktischen Jahr (PhiP) ist, hat er für seine Universität Halle das Turnier gemeinsam mit einem weiteren PhiP organisiert.

Damit möglichst viele Studenten teilnehmen können, findet der Cup vor Semesterbeginn statt. Doch die Rechnung ging nicht ganz auf: „Leider finden in Berlin in der nächsten Woche die Wiederholungsprüfungen zum Staatsexamen statt, die in Halle schon gelaufen sind“, sagt Lobeda. Daher hätten die Spieler aus der Hauptstadt kurzfristig absagen müssen.

Auch Frankfurt und Mainz wollten teilnehmen – doch es kamen keine Mannschaften zustande. Letztlich ist daher neben Halle nur die Uni Erlangen im Cup vertreten. Von den anderen Hochschulen seien keine Anmeldungen eingegangen, obwohl die Fachschaft Halle bereits bei der Tagung des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) für die Veranstaltung geworben hatte. „Es wird also etwas kleiner als geplant“, sagt Lobeda.

Abblasen wollte die Fachschaft Halle das Turnier aber auf keinen Fall. „Wir hatten schon viele Sponsoren geworben, ein tolles Rahmenprogramm ausgearbeitet und T-Shirts bedruckt“, berichtet Lobeda. Kammer und Verband, die Apobank, die Fachschaft Halle und mehrere Apotheker und Pharmazieprofessoren hätten sich mit Geldspenden beteiligt. „Wir haben daher in Halle noch Studenten angesprochen und immerhin fünf Teams zusammenbekommen“, sagt er.

Insgesamt nehmen 50 Volleyballspieler an dem Cup teil. In erster Linie richtet sich die Veranstaltung an Studenten und PhiP. Aber auch ein Team aus „Ehemaligen“, die bereits als Apotheker arbeiteten, beteilige sich regelmäßig am Cup und reise dafür aus ganz Deutschland an, berichtet Lobeda.

Der diesjährige Pharmacup wurde bereits am Freitag mit einem gemeinsamen Grillfest eröffnet. Die Teilnehmer übernachten gemeinsam in der Sporthalle, in der auch das Turnier stattfindet. Am Samstagvormittag beginnen die Spiele; am Nachmittag soll der Sieger feststehen. Anschließend führen die Hallenser Studenten ihre Gäste durch ihre Stadt. Am Sonntag nach dem Frühstück reisen die Teilnehmer aus Erlangen ab.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Bundesverfassungsgericht muss entscheiden
BaföG nicht unter Bürgergeld
Mehr aus Ressort
Mehr abgerechnet als durchgeführt
Betrug mit Testzentren: Betreiber sitzt in Haft

APOTHEKE ADHOC Debatte