Wegen OmniBiotic-Diebstahl

Pfefferspray-Attacke auf Apotheker

, Uhr
Berlin -

Seit Juni ist Daniel-Marcus Breimeyer mit seiner Herz-Apotheke an einem neuen Standort in Düsseldorf. Gestern Abend erlebte er in den neuen Räumen den ersten Raubüberfall in seiner zwölfjährigen Selbstständigkeit. Alles sei sehr schnell gegangen, sagt der Inhaber. Er wurde mit Pfefferspray attackiert und der Täter flüchtete.

Als Daniel-Marcus Breimeyer gestern Abend die Eingangstür hörte, befand er sich gerade im Backoffice. „Ich war in zehn Sekunden vorne“, sagt der Apotheker. Doch es stand – anders als erwartet – keine Kund:in in der Offizin. Stattdessen erwischte er einen Mann im Sichtwahlbereich hinter dem HV-Tisch. „Der ist einfach durchmarschiert.“

Bei Flucht Regal umgeworfen

Der Täter war gerade dabei, mehrere Packungen der Nahrungsergänzungsmittel OmniBiotic in einen Rucksack zu packen. Der erste Impuls sei gewesen, den Mann zu greifen, sagt der Apotheker. Daraufhin habe dieser eine Dose Pfefferspray gezückt und ihn damit besprüht. Dann sei er weggerannt und habe dabei noch ein Regal umgeworfen.

Breimeyer verständigte die Polizei und spülte die Augen. Das Spray brenne wie Feuer, die Augen fühlten sich heute aber schon besser an. Im Hals spüre er noch leichte Schmerzen. Den Mann kannte der Apotheker nicht. Die Polizei fahndet nach dem laut Beschreibung etwa 30 Jahre alten Täter.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Überfall auf Apotheke
Oxycodon: PTA mit Axt bedroht »
Mehr aus Ressort
NIR-Gerät analysiert Cocain
Apotheker als Drogenfahnder »
Hohe Mieten und wenig Laufkundschaft
Center-Apotheke: „Ab sofort geschlossen“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Gericht verbietet „Entwarnungshinweis“
Von wegen „alkoholfrei“ – Restalkohol in Aspecton»
Lüdering geht früher von Bord
Apobank: Noch ein Vorstand weg»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Zwei Scheiben Brot fürs Wochenende
Wenn die Apotheke ein Supermarkt wäre»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kassen schicken Geldtransporter zu Apotheke»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»