Ein Rezeptfälscher, eine Apothekerin, zwei Versuche

, Uhr
Berlin -

In Lahnstein geht ein Rezeptfälscher um. Besonders erfolgreich ist der Mann jedoch nicht. Er versuchte es mit einer gefälschten Verordnung in zwei Apotheken – bei der gleichen Approbierten. Sie war am Samstag in der Viktoria-Apotheke und deren Filiale, der Fortuna-Apotheke, tätig.

Der Täter bestellte telefonisch Lyrica (Pregabalin, Pfizer) vor und wollte das Antiepileptikum am Samstag abholen. Als der Mann in die Apotheke kam, verweigerte die Approbierte die Abgabe. Eine Stunde später versuchte er es in der anderen Apotheke erneut. Auch dort lehnte die Pharmazeutin die Herausgabe ab und alarmierte im Anschluss die Polizei.

Die Apotheken in Rheinland-Pfalz wurden vorab vom Landesapothekerverband über den Rezeptfälscher alarmiert: „Wir haben dazu vor Kurzem ein Rundschreiben erhalten“, sagt die Pharmazeutin. „Ich gehe davon aus, dass der Mann in noch mehr Apotheken war.“ Der Polizei zufolge flog der Betrug anhand des gefälschten Rezepts auf. Der Name auf der Verordnung konnte laut Polizei nicht im Einwohnermelderegister gefunden werden. Der Mann ist noch flüchtig.

Heute morgen informierte die Approbierte auch die Kollegen in der Lahn-Apotheke in Lahnstein. Gefälschte Rezepte kämen nicht so häufig vor, sagt sie. Anfang des Jahres habe es in einem ähnlichen Fall eine Retax gegeben. Laut Polizei wurde Ende Januar eine ähnliche Tat gemeldet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Pandemiebeobachtung in Deutschland
Corona-Expertenrat kritisiert dünne Datenlage »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»