Digitalkonferenz

VISION.A: Schnell noch Tickets sichern!

, Uhr
Berlin -

In der Apotheken- und Pharmabranche kommt niemand mehr am Thema Digitalisierung vorbei. Wer keine Konzepte für die Zukunft hat, wird abgehängt. Deshalb bringt VISION.A, die Digitalisierungskonferenz von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau, in Berlin zum dritten Mal Experten und Branchengrößen zusammen. Wer Tickets will, muss sich beeilen. Denn am 21. und 22. März 2018 ist es schon so weit.

Im Berliner Radialsystem V analysieren Top-Speaker wie Kai Diekmann, Christoph Keese, Thea Dorn, Sascha Lobo, Professor Dr. Klemens Skibicki, Thomas Schulz und viele andere die großen Trends der Digitalisierung für den Gesundheitssektor, Pharma, Apotheke und Gesellschaft. Moderiert wird das Top-Event erneut von Hajo Schumacher. Tickets sind auf der Homepage der VISION.A erhältlich. Da sich die Konferenz zum ersten Mal über zwei Tage erstreckt, gibt es mehrere Ticketmodelle: Das Kombiticket gilt für beide Konferenztage, wer nur an einem der beiden Tag kann, dem ist mit den Tagestickets geholfen.

Am ersten Tag gibt es hochkarätige Keynote-Vorträge und Debatten. Sprechen wird unter anderem der ehemalige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, einer der wichtigsten Gestalter der Digitalisierung in der deutschen Medienlandschaft. Der Bart, den er aus dem Silicon Valley mitbrachte, ist zwar ab. Die Erfahrungen aus dem Mekka der Digitalwirtschaft bestimmen seine professionellen Visionen aber weiterhin. Ebenfalls aus Kalifornien bringt Spiegel-Korrespondent Thomas Schulz seine Expertise nach Berlin. „Zukunftsmedizin. Wie das Silicon Valley Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will“, heißt sein neues Buch, das im Mai 2018 erscheinen soll. Schon im März erzählt er bei VISION.A von seinen Befunden – und was sie für die europäische Gesundheitsbranche bedeuten.

Weitere Speaker des ersten Tages sind der Digitalisierungsexperte Professor Dr. Klemens Skibicki, Autorin und Grimme-Preisträgerin Thea Dorn, die sich in ihrem Vortrag „Künstliche Intelligenz und echte Vernunft“ damit beschäftigt, wie Digitalisierung die Lebenswelt von Menschen und Gesellschaften verändert und Andreas Arntzen, CEO des Wort & Bild Verlags. Moderiert wird die Veranstaltung wie im vergangenen Jahr von Dr. Hajo Schumacher. Zum dritten Mal dabei ist Blogger und Spiegel-Online-Autor Sascha Lobo.

Am ersten Abend werden bei den VISION.A Awards zum dritten Mal innovative Projekte ausgezeichnet, die die Apotheken- und Pharmabranche nach vorne bringen. 60 Beiträge wurden eingereicht, eine siebenköpfige Jury aus Branchenexperten hatte die Qual der Wahl, welche Unternehmen, Agenturen und Kampagnen in sechs Kategorien mit jeweils Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden. Eröffnet wird die Gala vom preisgekrönten Kabarettisten Timo Wopp, der sich mit der Moral als Laune der Kultur auseinandersetzt. Abgerundet wird der erste Tag mit der Party der Visionäre – bei Dinner, Drinks und DJ gibt es hier die Gelegenheit, sich im lockeren Umfeld kennenzulernen.

Tag 2 eröffnet dann Dr. Christoph Keese, Geschäftsführender Gesellschafter von Axel Springer hy. In seinem neuesten Buch „Silicon Germany. Wie wir die digitale Transformation schaffen“ unterzieht er die deutsche Wirtschaft einem Praxistest. Seine These: Deutschland hat das 21. Jahrhundert mit einem Fehlstart in Sachen Digitalisierung begonnen. Er zeigt auf, wo die Schwachstellen sind und wie wir den Rückstand aufholen können. Bei VISION.A wird Keese erzählen, was Apotheke und Pharma vom Silicon Valley lernen und wie sie in der digitalen Disruption punkten oder gar gewinnen können.

Zahlreiche Smart Labs und Workshops ermöglichen daraufhin die Vertiefung der Themen und einen interaktiven Austausch. Bereits im vergangenen Jahr nutzten die mehr als 350 Gäste – darunter zahlreiche Geschäftsführer und Marketingleiter – die Veranstaltungen, um Kontakte zu knüpfen und Ideen zu generieren. Bei einem weiteren Novum am zweiten Tag dreht sich dann alles um die Zukunft der Gesundheitskommunikation: Beim Agency Slam treten Vertreter der wichtigsten Marketingagenturen im Wettstreit der besten Konzepte gegeneinander an und stellen sich daraufhin den Fragen des Publikums.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Vorteile auf allen Seiten
Abholautomat: „Retter in der Not“
Bürokratie, Dauermedikation, Rabattverträge
Syrische Apothekerin: „In Deutschland ist vieles komplizierter“
Mehr aus Ressort
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte