Arzneimittelausgaben Q1

OTC-Geschäft: Versender büßen ein APOTHEKE ADHOC, 15.05.2019 12:03 Uhr

Der Umsatz mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln steigt im ersten Quartal 2019 um 6 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. Nach Absatz verbucht der Markt aber einen Rückgang von 1 Prozent auf 188 Millionen Packungen. Das geht vor allen auf den Mengenrückgang im März zurück. Es wurden beispielsweise 5 Prozent weniger Beta-Blocker, 4 Prozent weniger Schmerzmittel und 8 Prozent weniger nicht-steroidale Schmerzmittel abgegeben als im Vorjahresmonat. Im gesamten ersten Quartal verkauften die Apotheken 5 Prozent weniger rezeptfreie Arzneimittelpakungen als im Vorjahr. Auch der Umsatz mit OTC-Präparaten schrumpfte um 2 Prozent. Insgesamt betrug das OTC-Marktvolumen 1,4 Milliarden Euro und 236 Millionen Packungen.

Die GKV-Arzneimittelausgaben abzüglich der gesetzlichen Abschlägen von Herstellern und Apotheken stiegen im ersten Quartal 2019 laut Iqvia um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und betrugen 10 Milliarden Euro. Die Mehrausgaben betrugen somit 324 Millionen Euro. Die Hälfte davon entfiel auf verschiedene innovative Krebstherapien.

Die Einsparungen der gesetzlichen Krankenversicherung durch die Herstellerzwangsabschläge stiegen in den ersten drei Monaten 2019 um 22 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro. Durch den Apothekenabschlag von 1,77 Euro auf jede für GKV-Versicherte abgegebene rezeptpflichtige Packung ergab sich für die gesetzlichen Krankenkassen im ersten Quartal 2019 ein Einsparvolumen von 287 Millionen Euro, was einer Stagnation auf Vorjahresniveau gleichkommt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Orale Kontrazeptiva

Ein Stern, der vor Schwangerschaft schützt»

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»
Panorama

Nach dem Pharmaziestudium in den Journalismus

„Der Leser soll nicht merken, wie viel er gerade lernt“»

Auktionsplattformen

Ebay-Angebot: Antibiotika auf Vorrat»

Herztransplantationen

Organspende: Ermittlungen gegen Klinik»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»