OTC-Hersteller

Neue Marketingleiter bei Kade

, Uhr
Berlin -

Bei Dr. Kade gibt es zwei Neuzugänge: Claudia Wolf und Marco Künzel sind für das strategische Marketing des Berliner Herstellers verantwortlich. Jeanette Heyse ist in Elternzeit. Das berichtet PHARMA ADHOC.

Wolf ist seit Januar bei Kade; zuvor war sie sechs Jahre lang für das globale Marketing von Bebig, der Medtech-Sparte von Eckert & Ziegler, zuständig. Von 2002 bis 2010 leitete sie das Marketing bei der Imfpstoffsparte von Novartis. Bei Kade ist sie für die verschreibungspflichtigen Präparate wie das Muskelrelaxans DoloVisano und OTC-Marken wie Posterisan und Kadefungin verantwortlich.

Künzel kommt von Bausch + Lomb, wo er zuletzt Vertriebsleiter für die Augenpflegeprodukte war. Von 2006 bis 2011 hatte er für Kiddinx (Benjamin Blümchen, Bibi Bloxberg) gearbeitet, weitere Stationen waren Storck und Schwarzkopf & Henkel. Er konzentriert sich auf das OTC-Geschäft und soll Produkte wie Sanostol und Riopan voranbringen.

Beide berichten an Ute Wynands, Bereichsleiterin Marketing und Vertrieb. Geschäftsführer von Dr. Kade ist Felix König, Sohn des langjährigen Firmenchefs Detlef König. Dr. Norbert Marquardt ist für den technischen Bereich verantwortlich; er folgte Ende vergangenen Jahres auf Hans-Gisbert Ott, der in den Ruhestand ging. Annett Schubert verantwortet in der Geschäftsführung den medizinischen Bereich.

In der Geschäftsführung sind außerdem noch zwei Vertreter der Eigentümerfamilie präsent: Seit 1949 ist die Ärztin und Psychotherapeutin Dr. Marietta Lutze in dritter Generation vertreten. Mit Arthur Sackler ist seit 1975 die vierte Generation im Unternehmen aktiv; er ist der Neffe des Mundipharma-Gründer Raymond Sackler, lebt in den USA, reist aber regelmäßig nach Deutschland.

Dr. Kade wurde 1886 gegründet und geht auf die Oranien-Apotheke zurück, die Dr. Franz Lutze übernommen hatte. Die heutige Zentrale wurde 1982 errichtet. In Berlin befinden sich die Bereichen Marketing & Vertrieb, Unternehmensentwicklung, Medizin, Produktion und Qualitätssicherung sowie Export.

Zu OTC-Produkten wie Kadefungin und Posterisan kamen im Frühjahr 2013 die ehemaligen Nycomed-Marken Riopan, Faktu, Sanostol, Buer Lecithin und Buer Vitamaxx. Zudem wurde für Pantozol control eine Vertriebslizenz für den deutschen Markt erworben. Vom Umsatz von 119 Millionen Euro entfallen 102 Millionen Euro auf Deutschland, 40 Prozent davon wiederum auf das OTC-Geschäft. Im Ausland ist Dr. Kade über Vertriebskooperationen und Joint Ventures aktiv.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Neue Regelung zu Biosimilar-Austausch
Ab 1. Juni: Änderung der Hilfstaxe
Fertiglösung statt Rezeptur
Apotheker entwickeln Glucose-Toleranztest

APOTHEKE ADHOC Debatte