Neuer Deutschlandchef für Wick

, Uhr
Berlin -

Bei Procter & Gamble (P&G) gibt es einen neuen Leiter für das Personal-Healthcare-Geschäft. Florian Sieben hat zum 1. Dezember die Verantwortung für Marken wie Wick, Femibion & Co. übernommen.

Sieben ist für das Consumer-Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig und im Zuge dessen mit sofortiger Wirkung zum Geschäftsführer bestellt worden. Er berichtet an Erich Nobis, Vice President Personal Health Care, sowie an Franz-Olaf Kallerhoff, Vice President & General Manager Deutschland, Österreich und Schweiz.

„Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben bei P&G Health in Deutschland, Österreich und der Schweiz und auf die Zusammenarbeit mit starken Teams in Darmstadt, Wien und Genf“, so der 39-Jährige. „Gemeinsam haben wir viel vor. Wir bieten den Menschen ein umfangreiches Markensortiment mit leistungsstarken Produkten, die das Leben der Menschen im Alltag auf sinnvolle Weise verbessern. Wir werden alles daransetzen, um die Verbraucher für unsere Marken zu begeistern und die damit verbundenen Wachstumschancen zu nutzen.“

Nach seinem Studium an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen und der Dublin City University startete Sieben seine Karriere bei P&G im Jahr 2004. Er verfügt laut Konzernangaben über entsprechende Erfahrung im Healthcare-Geschäft und war in unterschiedlichen nationalen und internationalen Führungspositionen am Auf- und Ausbau vieler Kerngeschäftsbereiche von P&G beteiligt, darunter Haarpflege, Kosmetik und Mundpflege: Nach ersten Stationen bei Olay und Pantene wechselte er 2006 in den Marketingbereich für Mundpflege (Blend-a-med). 2011 wurde er Global Design Brand Manager bei Wick/Vicks, später wurde ihm die Verantwortung für das Geschäft der Marke in Europa übertragen. Als Commercial Associate Director für die Bereiche Gesundheit, Mundpflege und Braun kehrte er nach Deutschland zurück und war zuletzt im Großkundenbereich tätig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto »
Coronaschutz am Arbeitsplatz
2G: Apotheke sperrt Außendienst aus »
Xylometazolin/Ipratropiumbromid
OTC-Switch für Otriven Duo? »
Mehr aus Ressort
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr »
Ältester Kommissionierautomat
Rowa #1 geht in Rente »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»