Technische Störung

Nächste Gehe-Niederlassung ausgefallen

, Uhr
Berlin -

Erst ein Stromausfall, jetzt streikt die Technik. Der Großhändler Gehe kann die Apotheken aus der Niederlassung in Porta Westfalica aktuell nicht beliefern. Grund ist eine technische Störung.

Der Gehe-Standort in Porta Westfalica kann derzeit keine Bestellungen abarbeiten. Aktuell komme es wegen einer technischen Störung zu einem Ausfall der Niederlassung, teilt der Großhändler gegenüber Apotheken mit. „Das bedeutet, dass wir aktuell Ihre Bestellungen nicht ausliefern können.“ Die Betriebe sollen sich auch nicht von den Rückmeldungen zu den Bestellungen täuschen lassen: Diese seien nicht korrekt.

Gehe will keine Anrufe

Die IT-Abteilung versuche, den Fehler schnellstmöglich zu beheben. Auf Rückfrage durch Apotheken hieß es beim Kundenservice, dass nicht vor heute Nachmittag mit einer Lösung gerechnet werde. Anrufe sind dem Kundenschreiben zufolge nicht erwünscht: „Von telefonischen Rückfragen bitten wir Abstand zu nehmen. Wir informieren Sie sobald die Störung behoben ist.“ Eine Belieferung werde frühestens am Nachmittag erfolgen.

Erst vor sechs Tagen gab es in Halle einen Stromausfall, der die Arbeit in der Gehe-Niederlassung beeinträchtigte. Nach Firmenangaben soll er durch eine Baustelle verursacht worden sein. Seit Mittwochabend läuft der Betrieb wieder. Die Arzneimittelversorgung in der Region sei zu keiner Zeit gefährdet gewesen. Der Großhändler verweist auf den Belieferungsprozess, der über das Niederlassungsnetzwerk sichergestellt werden kann.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Mehr aus Ressort
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung
Botschafter besucht OTC-Hersteller
Engelhard spendet 100.000 Euro an die Ukraine

APOTHEKE ADHOC Debatte