Medice holt Ex-Bionorica-Vorstand, stellt sich neu auf

, Uhr
Berlin -

Gerade erst hat Dr. Uwe Baumann den Sinupret-Hersteller Bionorica verlassen, schon hat er einen neuen Job. Bei Medice leitet er künftig das weltweite OTC-Geschäft. Der Mittelständler aus Iserlohn stellt sich in der Geschäftsführung neu auf, die Weichen für weiteres Wachstum wurden gestellt.

Mit Baumann bekommt Medice einen ausgewiesenen OTC-Profi: Der studierte Mikrobiologe war seit 2004 bei Bionorica, zunächst als Leiter Marketing und Vertrieb, seit 2005 als Vorstand für das weltweite Geschäft verantwortlich. Zuvor hatte er, nach Studium in Promotion in Münster, in leitenden Funktionen für Roche und Novartis gearbeitet. Über die Gründe für sein plötzliches Ausscheiden bei Bionorica ist nichts bekannt.

Für Medice kommt der Wechsel genau zur richtigen Zeit. 1949 gegründet, hatte das Unternehmen 1953 mit der Einführung Meditonsin den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg gelegt. 2006 wurde der Bereich mit der Übernahme der OTC-Sparte von Rentschler mit Marken wie Dorithricin, Soventol und Tannacomp deutlich ausgebaut. 2012 sicherte sich Medice beim französischen Hersteller Biocodex die Vertriebsrechte für Perenterol, zuvor hatte UCB Pharma 20 Jahre die Lizenz an dem Hefemittel gegen Durchfallerkrankungen gehalten.

Nach einigen kleineren Übernahmen (Omnival) und Neueinführungen (Aqualibra, Medigel, Aktivaderm) in den vergangenen Jahren gab es zuletzt wieder Zukäufe: Von Hager Pharma übernahm Medice den Hustenstiller Stilaxx, im April sicherte man sich die Mehrheit an dem OTC-Hersteller Schaper & Brümmer (Esberitox, Remifemin, Cystinol, Sedacur).

Der Ausbau des OTC-Geschäfts ist Teil eines systematischen Transformationsprozesses: Vom klassischen Pharmaunternehmen soll Medice zu einem holistisch agierenden Gesundheitsunternehmen ausgebaut werden, wie die beiden Firmeninhaber Dr. Katja Pütter-Ammer und Dr. Dr. Richard Ammer erklären. Bereits in den vergangenen Monaten gab es intern zahlreiche Veränderungen, die nun auch nach außen sichtbar werden.

Dazu gehören auch die jüngsten Neugründungen MediVentures und Sustainable4U, die sich verstärkt den Zukunftsmärkten Digital Health und Nachhaltigkeit widmen sollen. MediVentures investiert in innovative Healthcare-Startups und entwickelt gemeinsam mit dem in Basel ansässigen Dienstleister Eyelevel neue digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA). Sustainable4U wurde ebenfalls vor zwei Jahren ins Leben gerufen und hat sich auf nachhaltige Ernährungskonzepte und Waste-Management spezialisiert.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»