Großhandel

Drei Abgänge bei Gehe

, Uhr
Berlin -

Bei Gehe gibt es mehrere personelle Wechsel. Betroffen sind die Vertriebsregionen Nord und Ost sowie die Zentrale.

Gekündigt hat der Regionalleiter Nord, Philip Storb. Der Wirtschaftsingenieur war Ende 2009 von der Unternehmensberatung Kienbaum als Assistent von Geschäftsführer André Blümel nach Stuttgart gekommen. Im Herbst 2012 übernahm er die Leitung Key Account. Außerdem war er im Bereich National Gruppen und Versandhandel tätig. Erst im Frühjahr war ihm die Verantwortung für den Vertrieb in Hamburg, Delmenhorst, Porta Westfalica und Schwerin übertragen worden.

Ebenfalls auf eigenen Wunsch geht Marco Hofmann, Vertriebsleiter in Berlin. Der 34-Jährige hatte bei Gehe in Dresden die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- Außenhandel absolviert und war 2005 als Bezirksverkaufsleiter übernommen worden. Im Sommer 2012 übernahm er die Vertriebsleitung in Halle/Saale; zuvor hatte Gehe in mehreren ostdeutschen Niederlassungen verantwortliche Manager vor die Tür gesetzt. Seit Anfang 2014 war er Vertriebsleiter in Berlin; diese Aufgabe übernimmt vorerst Eiko Köppen, Vertriebsleiter in Magdeburg.

Dr. Jörg Ulrich, Bereichsleiter Trading Rx, war ja nur eher kurz da und geht dem Vernehmen nach wieder in die Industrie. Er wird ab Januar offiziell von Doris Jeske-Kraft beerbt. Die Aufgaben von Storb und Hofmann werden intern an langjährige Mitarbeiter übertragen; an wen, will Gehe nicht verraten.

Vor einem Jahr hatte Rainer Baumgärtner, Geschäftsführer für die Bereiche Finanzen und IT, den Stuttgarter Großhändler verlassen. Seinen Posten hat Daniela Bopp, Bereichsleiterin Rechnungswesen, übernommen.

Der Stuttgarter Großhändler hatte in den vergangenen Jahren mehrere Top-Manager und langjährige Vertriebsleiter verloren. Karl-Heinz Berschet hatte Gehe im Frühjahr 2013 verlassen.Der ehemalige Geschäftsführer wechselte Anfang 2014 zu Phoenix. Bernd Dziawer, ehemals Betriebsleiter für Gehe in Unna, war nach 30 Jahren bei den Stuttgartern ebenfalls zum Branchenprimus gewechselt.

Die Mannheimer konnten auch Ulrike Brentzel gewinnen. Die Betriebswirtin war bei Gehe für den OTC-Einkauf sowie die Eigenmarken verantwortlich. Sie wechselte Anfang 2014 zunächst zu Alliance Healthcare, bevor sie im August 2014 für Phoenix die Geschäftsleitung Vertrieb übernahm. In Schwerin verließ der langjährige Vertriebs- und Niederlassungsleiter Peter Hinrichs im Juni 2013 den Standort. Insgesamt gehören 19 Niederlassungen zum Stuttgarter Großhändler.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte