Generikahersteller

Bieterduell bei Dermapharm

, Uhr
Berlin -

Im Bieterkampf um die Dermapharm-Gruppe sollen zwei Finanzinvestoren in die engere Auswahl gerückt sein. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Das britische Beteiligungsunternehmen BC Partners soll demnach 1,1 Milliarden Euro geboten haben. Auch mit Nordic Capital würden Gespräche geführt.

Über einen Verkauf der Gruppe von Dermapharm-Gründer Wilhelm Beier wird seit Langem spekuliert. Im vergangenen Jahr wurde die Unternehmensberatung Ferber beauftragt, einen Käufer zu finden. Auch weitere Investoren wie PAI, Cinven, Advent and Carlyle sollen Gebote unterbreitet haben.

Die Gruppe soll dem Bericht zufolge in diesem Jahr einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro erwirtschaften. Der Gewinn soll bei rund 100 Millionen Euro liegen. Die Investoren sollen vor allem wegen des Generikageschäfts an Dermapharm interessiert sein. Der Reimporteur Axicorp, der seit 2012 zur Firmengruppe gehört, soll demnach wegen des geringen Wachstumspotenzials eine untergeordnete Rolle spielen. Zuletzt hatte Beier durch die Übernahme von Remedix noch einmal Volumen gekauft.

Dermapharm wurde 1991 gegründet. Der Firmensitz liegt in Grünwald bei München. Zur Gruppe gehören die Hersteller Dermapharm, Mibe, Cancernova, Acis und Hübner Arzneimittel. Die Medikamente werden in Brehna bei Leipzig am Standort von Mibe hergestellt. Dort sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Schwerpunkte von Dermapharm sind Generika im dermatologischen und allergologischen Bereich. Acis vertreibt vor allem Kortikoide. Insgesamt hat die Firma 60 Wirkstoffe auf dem Markt. Mibe konzentriert sich auf OTC-Präparate wie Calcilac, Dekristol, Simagel und Mykofungin. Der auf Onkologika spezialisierte Hersteller Cancernova gehört seit 2008 zur Gruppe. Bei Axicorp wiederum wurde Ibutop angesiedelt.

2011 hatte Dermapharm die Hübner-Gruppe von Nordzucker übernommen. Die rund 50 rezeptfreien Produkte wie Silicea und Tannenblut werden in Apotheken und Reformhäusern angeboten. Vor zwei Jahren hatte Dermapharm die Marke Lactostop von Dr. Fischer gekauft.

Die bekannte Marke Rheila wurde Anfang 2013 an Dr. C. Soldan verkauft. Das Familienunternehmen sicherte sich damit zusätzlich zu Em-eukal eine weitere Bonbon-Marke. Im Ausland ist die Dermapharm-Gruppe mit verschiedenen Firmen tätig, darunter Tiroler Nussöl und Melasan in Österreich, Sun-Farm in Polen, Farmal in Kroatien sowie Hasan in Vietnam.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Neue Regelung zu Biosimilar-Austausch
Ab 1. Juni: Änderung der Hilfstaxe
Fertiglösung statt Rezeptur
Apotheker entwickeln Glucose-Toleranztest

APOTHEKE ADHOC Debatte