Allergien

Eucerin: Mit Cetirizin in die Sichtwahl

, Uhr
Berlin -

Zu Beginn der Allergiezeit arbeitet Beiersdorf erstmals mit dem Generikahersteller Hexal zusammen. Beim Kauf des Antiallergikums Cetirizin Hexal erhalten Kunden eine Probe von Eucerin. Das OTC-Präparat wird zudem auf Eucerin-Aufstellern in der Freiwahl beworben. Der Hamburger Kosmetikkonzern erhofft sich mit der Aktion auch eine Platzierung in der Sichtwahl.

Insgesamt beteiligen sich rund 4000 Apotheken. Die Aktion läuft bis Ende März. Die Außendienste von Hexal und Beiersdorf bieten Trainings an und unterstützen die Apotheken mit Werbemitteln und Informationsmaterial. Auf den Freiwahl-Aufstellern etwa wird Cetirizin Hexal neben der Eucerin ph5-Hautschutz-Lotion abgebildet. „Als Kosmetikhersteller sind wir werblich nicht so eingeschränkt wie Arzneimittelhersteller“, sagt Vertriebschef Frank-Simon Basel.

Beiersdorf will sich während der Pollensaison mit der Kooperation und den Kernprodukten einen Platz hinter dem HV-Tisch sichern: „Wir wollen natürlich in die Sichtwahl damit. In einzelnen Apotheken wird Eucerin auch neben Cetirizin stehen“, so Basel. Generell gehe es jedoch nicht darum, die Kosmetikmarke neben OTC-Produkten zu platzieren.

Insgesamt sind vier Produktserien des Marktführers im Bereich Apothekenkosmetik an der Aktion beteiligt, darunter die Ultrasensitive Gesichtspflege und AtopiControl Akutpflege. „Viele Endverbraucher wissen nicht, dass es bei einer Allergie auch wichtig ist, den Hautschutz zu stärken“, sagt Marketing-Direktorin Geraldine Weilandt. Auch Haarpflegeprodukte würden beworben.

„Wir hoffen dadurch, Zusatzverkäufe für die Apotheken zu generieren“, so Weilandt. Laut Beiersdorf ist Eucerin die erste Kosmetikserie, die nachweislich gegen Pollen schützt. Das Eindringen von Allergenen durch die Haut werde um bis zu 96 Prozent vermindert. Eucerin kooperiert zudem seit mehreren Jahren mit dem Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB).

Versandapotheken erhalten entsprechende Informationen für ihre Kunden. Allergiker bekommen außerdem von den beiden Marken digitalen Content zur Verfügung gestellt. Eucerin bietet unter dem Hashtag #traudichraus und auf der Website unter Eucerin und Lifehacks Alltagstipps für Betroffene. Hexal bietet seine Pollenflug-App mit einer 7-Tage-Vorhersage für die 15 wichtigsten Pollen. Die Kunden können bei Bedarf eine Benachrichtigungs- und eine Tagebuchfunktion aktivieren.

Die Kombination eines OTC-Präparates mit einem Give-away ist in der Apothekenwerbung als „On-Pack-Promotion” bekannt, mit dieser Aktion werden Kosmetikprodukte aus dem Freiwahlbereich als „sinnvolle” Ergänzungen zu OTC-Arzneimitteln platziert. Bei einer vergangenen Eucerin-Aktion mussten die Kunden Beiersdorf-Produkte im Wert von mindestens 20 Euro kaufen, um dann einen Fünf-Euro-Gutschein zu erhalten.

Im Jahr 2008 erlosch das bis dato vom belgischen Pharmakonzern UCB gehaltene Patent für Cetirizin. Seit dieser Zeit liefern sich Generikahersteller wie Hexal, Ratiopharm oder KSK einen heißen Kampf um die Marktanteile in den Apotheken. 2016 entfielen von den 14,4 Millionen Tabletteneinheiten bei den Antihistaminika 9,5 Millionen auf Cetirizin.

Cetirizin gehört in der Gruppe der Antiallergika zu den Klassikern. Rund 60 Prozent der abgegebenen Packungen in dieser Indikation enthalten diesen Wirkstoff. Cetirizin ist ein selektiv peripherer H1-Rezeptorantagonist der zweiten Generation.

Antihistaminika der ersten Generation wie Diphenhydramin oder Doxylamin sind heute nur noch als schlaffördernde Medikamente im Handel, weil sie als Nebenwirkung Sedation verursachten. Diese Nebenwirkung ist zwar auch für Cetirizin bekannt und vorhanden, aber deutlich schwächer ausgeprägt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Botschafter besucht OTC-Hersteller
Engelhard spendet 100.000 Euro an die Ukraine
Milchsäurebakterien werden Arzneimittel
Döderlein: Medizinprodukt wird abverkauft

APOTHEKE ADHOC Debatte